22.04.2016 - 02:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

DKBC-Pokal Weidener Kegler in Finalrunde

Mit dem Einzug in die Finalrunde des DKBC-Pokals haben sich die Kegler des SKC Gut Holz SpVgg Weiden höchsten Respekt erworben. Bis sie ihren bislang größten Erfolg in der Vereinsgeschichte aber so richtig auskosten können, wird noch einige Zeit vergehen. Erst am 25./26. Juni geht der "Final-Four" über die Bühne. Weit müssen die Weidener Kegler dafür aber nicht fahren. Der Deutsche Keglerbund Classic (DKBC) hat die Pokalfinalrunde nach Straubing vergeben.

von Norbert DietlProfil

In seiner Präsidiumssitzung in Lenting hat der DKBC die Begegnungen der Finalrunde ausgelost. So trifft der gastgebende Bundesligist Donauperle Straubing auf den Ligakonkurrenten aus Schwabsberg. Letztere haben die Pokalsensation schlechthin geschafft und bereits in der 3. Runde den Titelverteidiger Victoria Bamberg im wahrsten Sinne des Wortes hinaus gekegelt. Die Weidener werden in der Finalrunde der einzige Zweitligist sein. Die übrigen drei Mannschaften sind Erstligisten.

Wer allerdings der Gegner der Weidener Gut-Holz-Kegler sein wird, das entscheidet sich erst am 11. Juni. Vieles spricht allerdings dafür, dass der Gegner Rot-Weiß Zerbst heißen wird. Der amtierende deutsche Meister und Weltpokalsieger kämpft am 11. Juni gegen den Erstligakonkurrenten aus Lorsch um den Einzug in die Finalrunde.

Der SKC Weiden geht trotzdem gelassen an diese Aufgabe heran. In diesem stark besetzten Wettbewerb so weit zu kommen, ist schon ein Riesenerfolg. Wenn die Weidener dann gegen einen Erstligisten, ob Lorsch oder Zerbst, auf der Strecke bleiben, schmälert das aus ihrer Sicht den Erfolg in keinster Weise.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp