Eishockey: Endspurt in der Oberliga Süd
Blue Devils in Peiting und zu Hause gegen den Lokalrivalen Selb

Am Sonntag um 18.30 Uhr treffen in der Hans-Schröpf-Arena die Blue Devils Weiden und die Selber Wölfe zum sechsten Mal in dieser Saison aufeinander. Bisher konnten die Weidener zwei Derbysiege bejubeln (Szene vom 4:3-Heimerfolg am 20. Oktober 2017). Bild: Gebert
Sport
Weiden in der Oberpfalz
21.02.2018
139
0

An der Spitze der Oberliga- Süd-Meisterrunde sind die ersten Entscheidungen gefallen. Dem Führungstrio ist das Heimrecht in der ersten Play-off-Runde mit den Nord-Klubs nicht mehr zu nehmen, der Tabellenvierte muss noch ein bisschen zittern. Dahinter toben weiter die Zweikämpfe um die Plätze fünf und sieben.

Der Deggendorfer SC (1./93 Punkte) hat die besten Chancen, sich zum Meister der Oberliga Süd zu krönen. Während die Niederbayern auf das zweite Sechs-Punkte-Wochenende in Folge zurückblicken, herrscht bei den Starbulls Rosenheim (2./88) nach drei Pleiten in Serie Katerstimmung. Der DEL2-Absteiger hat zwar ebenso wie Deggendorf und die Selber Wölfe (3./88) das Heimrecht in der ersten Play-off-Runde sicher, doch angesichts der hohen Erwartungen wäre Platz zwei oder drei nicht die optimale Ausgangsposition. "Es gibt Leute, die reden jetzt schon vom Finale. Aber wir haben noch viele Spiele vor uns und noch gar nichts erreicht", sagte Starbulls-Coach Manuel Kofler am vergangenen Freitag nach der 5:7-Pleite bei den Blue Devils Weiden.

Drei Titelanwärter

Vier Spiele vor Ende der Meisterrunde hat Rosenheim von den drei Titelanwärtern das auf dem Papier leichteste Restprogramm. Die Starbulls treffen zwei Mal auf Sonthofen, auf Regensburg und zum Abschluss am 4. März - vielleicht in einem echten Finale um den Titel - zu Hause auf Deggendorf. Die Niederbayern bekommen es zuvor zwei Mal mit Selb und dem EC Peiting zu tun. Die Wölfe aus Oberfranken sind neben den Top-Spielen gegen Deggendorf noch gegen die Teams aus der Oberpfalz - Blue Devils Weiden und Eisbären Regensburg - gefordert.

Der EV Landshut (4./81) muss im Kampf um das Play-off-Heimrecht Rang vier gegenüber dem EC Peiting (5./72) noch festmachen, was aufgrund von vier Partien gegen Mannschaften auf den Plätzen sechs bis acht gelingen sollte. Die Peitinger werden sowieso kaum noch nach vorne schielen, für sie gilt vielmehr, Platz fünf vor dem ERC Sonthofen (6./70) zu sichern. Übrigens treffen beide Teams am letzten Spieltag in Peiting aufeinander.

Derby Devils kontra Wölfe

Wer reist in der ersten Play-off-Runde in die Niederlande zum mit 23 Punkten Vorsprung führenden Nord-Meister Tilburg Trappers? Momentan würde es die Blue Devils Weiden (8./53) treffen, die vier Runden vor Schluss vier Zähler Rückstand auf den EV Regensburg (7./57) haben (Restprogramm beider Teams siehe im Kasten). Nach dem Coup gegen Rosenheim (7:5) gab es für das Team von Trainer Ken Latta in Sonthofen (2:5) wegen einer zum wiederholten Male hohen Fehlerquote sofort wieder einen Rückschlag. Wenn Weiden Tilburg noch aus dem Weg gehen will, müssen am Wochenende Siege in Peiting und am Sonntag zu Hause im Derby gegen die Selber Wölfe her.

Meisterrunde, 11. Spieltag

Rosenheim - Sonthofen Fr. 19.30 Uhr

Landshut - Regensburg Fr. 19.30 Uhr

Peiting - Weiden Fr. 19.30 Uhr

Selb - Deggendorf Fr. 20.00 Uhr



Meisterrunde, 12. Spieltag

Sonthofen - Landshut So. 18.00 Uhr

Regensburg - Rosenheim So. 18.00 Uhr

- Selb So. 18.30 Uhr

Deggendorf - Peiting So. 18.30 Uhr



1. Deggendorfer SC 42 191:124 93

2. Starbulls Rosenheim 42 178:111 88

3. Selber Wölfe 42 177:125 88

4. EV Landshut 42 167:113 81

5. EC Peiting 42 175:148 72

6. ERC Sonthofen 42 142:122 70

7. Eisbären Regensburg 42 161:166 57

8. Blue Devils Weiden 42 156:184 53

Kampf um Platz 7Restprogramm der Kandidaten um den siebten Platz

7. EV Regensburg 57 Punkte/ 161:166 Tore: EV Landshut (A), Starbulls Rosenheim (H), EV Landshut (H), Selber Wölfe (A)

8. Blue Devils Weiden: 53 Punkte/156:184 Tore: EC Peiting (A), Selber Wölfe (H), EC Peiting (H), EV Landshut (A)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.