Eishockey Oberliga Süd
Der Schock: Schönheide ist pleite

Sport
Weiden in der Oberpfalz
12.12.2016
436
0

Schönheide. Hammer in der Eishockey-Oberliga Süd: Der EHV Schönheide hat am Montag beim Amtsgericht Chemnitz einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Dies wurde am späten Abend bekannt. Damit reagierten die Verantwortlichen auf die seit Saisonbeginn zunehmende finanzielle Schieflage des Vereins, wie "Eishockey News" auf ihrer Online-Seite berichtet. Gleichzeitig wird die erste Mannschaft vom Spielbetrieb in der Oberliga Süd zurückgezogen. Dieser Schritt hat katastrophale Folgen für die Liga. Denn neben Schönheide droht mit Landshut spätestens im Januar möglicherweise der Verlust eines weiteren Vereins.

Bei Schönheide waren sowohl die sportliche Entwicklung als auch der Zuschauerzuspruch in den letzten Monaten bedenklich. Mit sechs Punkten aus 21 Spielen bilden die Erzgebirgler das abgeschlagene Schlusslicht der Liga. Der Ausverkauf der Spieler hat bereits begonnen. So wechselt Milan Kostourek zum EC Peiting.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.