22.12.2016 - 02:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Eishockey Vier Spiele in acht Tagen für die Devils

Die Selber Wölfe (1./56 Punkte) sind wieder in der Spur: Nach dem Null-Punkte-Wochenende Anfang Dezember holte der Tabellenführer in den letzten vier siegreichen Partien 11 Zähler. Bei 30 Punkten Vorsprung auf Rang neun stehen die Oberfranken neun Spieltage vor Ende der Vorrunde als erster Teilnehmer an der Meisterrunde fest.

von Rudolf Gebert Kontakt Profil

Von den weiteren Spitzenteams schwächelt momentan der EV Regensburg (3./47). Die Truppe von Trainer Doug Irwin kassierte zuletzt drei Niederlagen in Folge, unter anderem im Oberpfalzderby bei den Blue Devils Weiden (2:5).

Die Blue Devils (6./37) liegen 11 Punkte vor dem Höchstadter EC (9./26) und dem ERC Sonthofen (10./26). Bis zum Jahreswechsel können die Weidener die Weichen in Richtung Meisterrunde stellen. Innerhalb von acht Tagen trifft die Mannschaft von Trainer Markus Berwanger je zwei Mal auf den Tabellenletzten EHV Schönheide (12./6), der den Spielbetrieb wieder aufnimmt (siehe nebenstehenden Bericht), und Höchstadt.

Auftakt ist am Freitag zu Hause gegen die Sachsen, dann geht es zwei Mal gegen die Mittelfranken (am 26. Dezember in Höchstadt und am 28. Dezember in der Hans-Schröpf-Arena). Zum letzten Spiel im Jahr 2016 treten die Weidener am Freitag, 30. Dezember, in Schönheide an.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp