Fun-Race und Stiftland-Offraod Marathon am 23. und 24. September in Plößberg
Radeln für einen guten Zweck

Sport
Weiden in der Oberpfalz
12.09.2017
176
0

Wenn er die Strecke erklärt, kommt er ins Schwärmen: Sie sei abwechslungsreich, führe durch die schöne Oberpfälzer Landschaft und sie sei für jeden, der ein geländetaugliches Fahrrad hat, fahrbar, sagt Georg Preisinger. "Und der Erlös ist zudem für einen guten Zweck."

Weiden/Plößberg. Zwei Tage dauert die Veranstaltung, schon seit Wochen ist Georg Preisinger mit den Vorbereitungen beschäftigt. "Alleine könnte ich das Fun-Race und den Stiftland-Offroad-Marathon nicht stemmen", sagt er. Also holte er sich die Laufgruppe des SV Plößberg, den Radsportclub Pfeil Hof und die Concordia Windischeschenbach ins Boot. Damit sei am 23. und 24. September ein reibungsloser Ablauf gewährleistet, ist er sicher. Am Samstag, 23. September, sind alle Radsportler angesprochen. "Es ist ein Fun-Rennen, soll Spaß machen und jeder, der ein geländetaugliches Fahrrad hat, kann mitfahren", erklärt Preisinger. Start ist in Plößberg "Am Vogelherd". Der Kurs hat eine Länge von etwa 2 Kilometern und muss 40 Minuten befahren werden. Für die Kinder ist die Strecke kürzer und sie zahlen keine Startgebühr. Start ist um 14 Uhr. Siegerehrung ist im Sportheim des SV Plößberg.

Schönste Ecken in Region

Zur Sache geht es am Sonntag, 24. September. "Aber beim Stiftland-Offroad-Marathon gibt es keine Zeitwertung. Das Ganze ist eine Radtouristikfahrt", sagt der Organisator. Preisinger, Inhaber der Firma Gunsha Bike in Konnersreuth, hat die schönsten Ecken der Region ausgesucht. Die Strecken sind abwechslungsreich und technisch für jedermann befahrbar. Drei Optionen gibt es. Die Hardcore-Variante ist 88 Kilometer lang (Start ab 9.30 Uhr), die abgeschwächte Version führt über 55 Kilometer (Start bis 10.30 Uhr) und bei der Family-Tour sind es 15 Kilometer (Start bis 13.30 Uhr). Die Hauptstrecke führt von Plößberg nach Wildenau und über Lindenhof ins Waldnaabtal. Von dort geht es nach Falkenberg in die Tirschenreuther Teichpfanne. Im Gebiet der 1000 Teiche wird die Brotzeitstelle eingerichtet. Weiter führt die Route über Tirschenreuth, entlange des Vizinalbahn-Radwegs nach Bärnau. Für einen kurzen Abstecher geht es über die Grenze auf den Iron-Curtain-Trail zum Havran und schließlich über die Silberhütte, Hildweinsreuth zurück nach Plößberg. "Wir sind das selber schon abgeradelt. Die Strecke ist wunderschön, technisch nicht anspruchsvoll und wirklich für jeden fahrbar", sagt Preisinger.

Voranmeldungen für Fun-Race und Stifland-Offroad-Marathon sind bis zum 18. September möglich. Nachmeldungen aber auch direkt noch am Start. "Der Erlös aus den Startgeldern geht an die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord", fügt Georg Preisinger an. "Auch der nordische Kombinierer Eric Frenzel, Olympiasieger und Weltmeister aus Flossenbürg, unterstützt uns."

___



Weitere Informationen und Anmeldung:

www.gunsha-gravelrace-tour.de/

Bild: Eger

Die Strecke ist wunderschön, technisch nicht anspruchsvoll und wirklich für jeden fahrbar.Georg Preisinger
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.