Fußball: Bayernligaspiel gegen DJK Ammerthal abgesagt
Kein Derby am Weidener Wasserwerk

Die SpVgg SV Weiden und die DJK Ammerthal hängen in der Warteschleife fest: Das für Mittwoch, 21. März, angesetzte Bayernliga-Derby kann aufgrund des gefrorenen Rasens im Sparda-Bank-Stadion nicht angepfiffen werden. Bild: ref
Sport
Weiden in der Oberpfalz
20.03.2018
479
0

Es ist zum Verzweifeln: Im Amateurfußball hagelt es an diesen frostig-kalten März-Tagen eine Absage nach der anderen. Nun ist erneut die Bayernliga Nord betroffen. Das für diesen Mittwochabend angesetzte Lokalderby zwischen der SpVgg SV Weiden und der DJK Ammerthal fällt aus.

Die Entscheidung fiel am Dienstagmittag nach einer Platzbegehung im städtischen Sparda-Bank-Stadion durch Funktionäre der SpVgg SV Weiden und Vertreter der Stadt Weiden. "Vor allem auf der Tribünenseite ist der Rasen noch einige Zentimeter tief gefroren", teilte Philipp Kaufmann, Sportlicher Leiter der SpVgg SV, mit. "Wir hätten gerne gespielt, aber es geht nicht. Wir hoffen nun, dass wir wenigstens am Samstag zu Hause gegen den TSV Aubstadt spielen können." Als Nachholtermin für das ausgefallene Derby ist Mittwoch, 28. März, angedacht. Eine Bestätigung durch den Bayernliga-Spielleiter Thomas Unger steht jedoch noch aus.

Die erneute Spielabsage verschärft die Terminnot beider Vereine erheblich. Während einige Bayernligisten bereits mit 25 Punktspielen zu Buche stehen, hinken die SpVgg SV Weiden (22 Spiele, ebenso wie der FC Amberg) und vor allem die DJK Ammerthal (20) deutlich hinterher. Sowohl Weiden als auch Ammerthal müssen ab Samstag, 24. März, binnen 14 Tagen fünf Pflichtspiele absolvieren. Eine Mammutaufgabe. Bis die Bayernliga-Tabelle begradigt ist, werden noch Wochen ins Land ziehen. Schon jetzt gibt es Stimmen, die von Wettbewerbsverzerrung sprechen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.