21.08.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fußball Dämpfer für Pleystein und Altenstadt/Voh.

Drei Spiele lang bleibt der TSV Pleystein ohne Gegentor. Gegen den FC Weiden-Ost II kassiert die Mannschaft fünf Treffer und schon ist die Tabellenführung in der Kreisklasse Ost weg.

Der Altenstädter Marcel Reichl (weißes Trikot) versucht, den Ball nach vorne zu befördern; Patrick Michl von der DJK Neustadt blockt ab. Aus: SV Altenstadt/Voh. - DJK Neustadt 1:3. Bild: Büttner
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Neuer und alleiniger Spitzenreiter ist nun der TuS Schnaittenbach (1. Platz/12 Punkte), der dem Schlusslicht FC Luhe-Markt (14./1) beim 5:1 keine Chance ließ. Mit dem selben Ergebnis strich der TSV Pleystein (4./9) gegen den FC Weiden-Ost II (6./6) die Segel und muss bis auf Weiteres kleinere Brötchen backen. Auf Kurs bleibt die DJK Neustadt (2./10), die dem SV Altenstadt/Voh. (5./9) mit 3:1 die erste Saisonniederlage beibrachte. Im Neulingsduell hatte der TSV Flossenbürg (12./3) beim 0:3 gegen den ASV Neustadt (3./9) nichts zu bestellen. Einmal mehr bestätigte der SV Störnstein (11./3) seine Auswärtsschwäche und verlor mit 1:3 beim SV Waldau (7./6). Der FSV Waldthurn (9./4) zeigte sich stark verbessert und feierte mit 5:1 gegen die SG Ehenfeld/Hirschau II (13./1) den ersten Dreier.

TSV Flossenbürg 0:3 (0:1) ASV Neustadt

Tore: 0:1 (27.) Valentin Gert, 0:2 (68.) Valerian Ginder, 0:3 (71.) Valerian Ginder - SR: Hugo Kraus (Pechbrunn) - Zuschauer: 120

(rpi) Das Fehlen von drei Stammspielern konnte der TSV nicht kompensieren, auch wenn die erste Hälfte ausgeglichen verlief. Der ASV kam nur einmal vor das Tor der Burg-Elf und erzielte das glückliche 1:0 durch Gert. Nach dem Wechsel spielte die Pianka-Elf ihre spielerische und kämpferische Überlegenheit aus. Innerhalb von drei Minuten erzielte ASV-Spielmacher Ginder zwei Tore und damit war die Messe für die Neuber-Elf bereits 20 Minuten vor dem Ende gelesen.

TuS Schnaittenbach 5:1 (2:1) FC Luhe-Markt

Tore: 0:1 (4.) Dominik Ries, 1:1 (12.) Dietrich Sebastian, 2:1 (20.) Alex Ram, 3:1 (46.) Andreas Richter, 4:1 (50./Elfmeter) Fabian Hirmer, 5:1 (83.) Andreas Richter - SR: M. Bäuml (Weiherhammer) - Zuschauer: 200

Eine mittelmäßige Leistung reichte dem neuen Spitzenreiter TuS Schnaittenbach zu einem klaren Erfolg gegen schwache Gäste. Viele Fehlpässe und gravierende Abwehrfehler auf beiden Seiten bestimmten das Spiel. Beim Gastgeber waren die vielen verletzungsbedingten Wechsel bis zur Halbzeit sicher mit ein Grund. Am Ende musste Debütant Christoph Bühler kurz nach seiner Einwechslung zudem nach einer Knieverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Am Freitag kommt es zum Spitzenspiel bei der DJK Neustadt.

FSV Waldthurn 5:1 (3:0) SG Ehenfeld

Tore: 1:0, 2:0 (3., 13.) Manuel Grünauer, 3:0, 4:0 (18., 48.) Sascha Hahn, 4:1 (78.) Sollfrank, 5:1 (76.) Matthias Sollfrank, 5:1 (90.) Sascha Hahn - SR: Josef Ram (Irchenrieth) - Zuschauer: 80

Der FSV Waldthurn erwischte einen Blitzstart. Bereits in der 3. Minute erzielte Grünauer das 1:0. In der 13. Minute erhöhte derselbe Spieler auf 2:0. Sascha Hahn nutzte wenig später einen Stellungsfehler des gegnerischen Torwarts eiskalt aus und erzielte das 3:0. Danach kam der Gegner besser ins Spiel, ohne zu einer klaren Torchance zu kommen. Ein gut geschossener Freistoß von Hahn landete in der 39. Minute an der Querlatte. Nach der Pause knüpfte der FSV an die gute Leistung der 1. Halbzeit an. Hahn erhöhte auf 4:0, ehe Matthias Sollfrank der Ehrentreffer gelang. Auch danach gab es genügend FSV-Chancen für einen höheren Sieg. Den Schlusspunkt setzte Hahn in der Schlussminute.

SV Waldau 3:1 (2:0) SV Störnstein

Tore: 1:0 (14.) Tobias Guber; 2:0 (40.) Alex Wolfrath; 2:1 (63./Foulelfmeter) Daniel Krügelstein, 3:1 (90.+2) Alex Wolfrath - SR: Michael Ugur (FC Weiden-Ost) - Zuschauer: 50

(nbe) Ein richtungsweisendes Spiel konnte der SV Waldau nach zwei Niederlagen für sich entscheiden. Das Spiel begann gut für das Heimteam. Bereits nach 14 Minuten verwandelte Guber nach Zuspiel von Wolfrath allein vor dem Torwart sicher zum 1:0. Der SVW hatte mehr vom Spiel, der Gast blieb aber mit gelegentlichen Vorstößen gefährlich. Alex Wolfrath verwandelte eine Vorlage volley aus elf Metern zum 2:0 (40.). Nach dem Pausentee brachte sich Waldau mit Unsicherheiten im Spielaufbau immer wieder selbst in die Bredouille. Der Gast erzielte mit einem Strafstoß den Anschlusstreffer. Störnstein hatte nun Aufwind, nutzte seine Möglichkeiten aber nicht. In der Nachspielzeit machte Alex Wolfrath den Deckel auf das Spiel und erzielte mit einem sehenswerten Schuss aus 30 Metern in den Winkel den Endstand. Am Ende ein verdienter Sieg.

TSV Pleystein 1:5 (1:2) FC Weiden-Ost

Tore: 1:0 (10.) Michael Schmid, 1:1 (20.) Schindler Roman, 1:2 (21.) Shabani Valmir, 1:3, 1:4 (78., 86) Heisig Daniel, 1:5 (89.) Shanani Valmir - SR: Horst Lang (FC Niedermurach) - Zuschauer: 110 - Gelb-Rot: (33.) Volkan Kupinari (TSV) wegen Meckerns, (89.) Valmir Shabani (FC) wegen wiederholten Foulspiels

(khe) Gleich seine erste Chance nutzte der TSV, als die Gäste den Ball nach einer Ecke nicht aus der Gefahrenzone brachten und Schmid zum 1:0 einschoss. In der 20. Minute köpfte Gästespieler Schindler ebenfalls nach einer Ecke zum 1:1 ein. Kurz darauf war es Shabani, der mit einem schönen Heber Torwart Giel überraschte und den FC in Führung brachte. Nach der Hinausstellung von Kuzpinari (TSV) war Weiden die bessere Mannschaft und hätte das Ergebnis höher gestalten können. Nach der Pause kam Pleystein wesentlich besser in Spiel und hätte ausgleichen können. Erst nach einem Konter und dem 1:3 durch Heisig war das Spiel gelaufen (78.). Die weiteren Tore durch Heisig und Shanbani kurz vor Schluss waren nur noch Formsache.

SV Altenstadt/Voh. 1:3 (1:2) DJK Neustadt

Tore: 0:1 (6.) Patrick Michl, 0:2 (9.) Philipp Gerlach, 1:2 (15.) Marcel Reichl, 1:3 (77.) Philipp Gerlach - SR: Hans Fischer (Tännesberg) - Zuschauer: 115 - Besondere Vorkommnisse: (27.) Marcel Reichl (SVA) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Sammel (DJK)

(lsb) Die Mannen um Markus Karl wollten dem Titelaspiranten Paroli bieten, aber nach noch nicht einmal zehn Minuten lag man bereits mit 0:2 in Rückstand. Beim 0:1 profitierte Torschütze Patrick Michl von einer Unkonzentriertheit von Torwart Sax und beim 0:2 spielte die hochstehende Sonne wohl eine tragende Rolle. Die Hausherren waren nur kurz geschockt. Marcel Reichl sorgte für den Anschlusstreffer. Danach war es ein offener Schlagabtausch. Die größte Chance hatten die Hausherren. Einen Elfmeter von Reichl konnte Torwart Sammel, parieren den Nachschuss setzte wiederum Reichl an den Querbalken. Nach dem Wechsel waren die klareren Torchancen auf heimischer Seite. Gerlach bestrafte die schwache Chancenverwertung der Hausherren mit dem 1:3.

SpVgg Pirk 1:2 (0:0) SpVgg Vohenstrauß II

Tore: 0:1 (64.) David Dubal, 1:1 (76.) Markus Malzer, 1:2, (83.) Sebastian Kraus - SR: Markus Kühlein (Krummennaab) - Zuschauer: 65

(slj) Eine weitere unnötige Niederlage für Pirk. In einer mittelmäßigen Partie spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, zwingende Torchancen waren Mangelware. Nach der Pause setzte die Heimmannschaft auf mehr Offensive, doch die Gäste verwerteten eine Unachtsamkeit in der Pirker Hintermannschaft zur 1:0-Führung. Pirk erhöhte den Druck, aber Zählbares sprang nicht heraus. Eine Viertelstunde vor Schluss nutzte Markus Malzer eine Unstimmigkeit in der Gästeabwehr zum 1:1. Die SpVgg gab sich mit dem Unentschieden nicht zufrieden und Sebastian Kraus erzielte kurz vor Schluss das 2:1.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp