27.11.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fußball Kreisklasse Ost Erste Niederlage für DJK Neustadt

In der Kreisklasse Ost findet aufgrund des Wintereinbruchs nur ein Spiel statt. Es ist die Spitzenpartie. Die Rechnung der Gastgeber geht dabei auf.

Ein rasantes Kopfballduell liefern sich der dreifache Schnaittenbacher Torschütze Thomas Bösl (rechts) und sein Kapitän Sebastian Dietrich (Mitte) mit dem Neustädter Innenverteidiger Ludwig Neumann (links). Der TuS Schnaittenbach schlug die DJK Neustadt im Spitzenspiel der Kreisklasse Ost mit 3:2. Bild: Ziegler
von Externer BeitragProfil

(af) Der TuS Schnaittenbach (1. Platz/45 Punkte) landete gegen Verfolger DJK Neustadt (2./39) einen 3:2-Heimsieg und fügte den Kreisstädtern damit die erste Saisonniederlage zu. Schnaittenbach geht zwar mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung in die Winterpause, aber die DJK hat zumindest ein Nachholspiel in der Hinterhand, um den Rückstand wieder zu verkürzen.

TuS Schnaittenbach 3:2 (1:0) DJK Neustadt

Tore: 1:0 (8.) Thomas Bösl, 2:0 (52.) 2:0 Thomas Bösl, 3:0 (56.) Thomas Bösl, 3:1 (78.) Patrick Michl, 3:2 (90./Foulelfmeter) - SR: Tobias Bauer (Amberg) - Zuschauer: 250 - Rot: (65.) Bastian Forster (DJK) wegen Tätlichkeit - Gelb-Rot: (56.) Fabian Hirmer (TuS) wegen Unsportlichkeit

Spielerisch ließ die Spitzenbegegnung auf schwerem Geläuf etwas zu wünschen übrig. Für beide Mannschaften stand einfach sehr viel auf dem Spiel. Jedoch kamen die Zuschauer trotzdem auf ihre Kosten. Mit dem verdienten Sieg revanchierte sich der TuS für die 1:2-Niederlage im Hinspiel. Nach einer Stunde führten die Hausherren nach drei Treffern Torjäger Thomas Bösl noch souverän mit 3:0. Nach dem Anschlusstreffer in 78. Minute wurde es noch einmal eng für die Bafra-Truppe. Davor stand die TuS-Abwehr sicher und ließ nur wenige gute Aktionen der Gäste zu. Phasenweise neutralisierten sich beide Mannschaften bereits im Mittelfeld. Neustadt enttäuschte etwas und zeigte erst in den letzten zehn Minuten, warum es bisher keine Niederlage aufwies. Schiedsrichter Tobias Bauer hatte die oft hitzige Partie gut im Griff.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.