30.06.2017 - 20:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Fußball Nicht nur Leistung zählt

Die Schar an Fußballtalenten am Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg SV Weiden wird immer größer. In der Saison 2017/18 werden rund 220 Kinder und Jugendliche am Wasserwerk kicken. Um ihre Ausbildung kümmern sich einmal mehr qualifizierte Trainer.

Die SpVgg SV Weiden präsentierte am Freitag ihre Trainer im Nachwuchsbereich. Unser Bild zeigt den Großteil des Trainerstabs: (sitzend von links) Max Gebert, Christian Härtl, Yücel Uzer, Jürgen Pankow-Sosnowski, Patrick Ebert; (mittlere Reihe von links) NLZ-Koordinator Rainer Fachtan, Matthias Peters, Hans-Jürgen Kraus, Josef Haas, Michael Bauernfeind, Andreas Bauernfeind, Detlev Haas; (obere Reihe von links) Dominik Beer, Björn Engelmann, Andreas Scheler, Daniel Kißwetter, Jürgen Ströll. Bild: A. Schwarzm
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

NLZ-Jugendkoordinator Rainer Fachtan stellte am Freitag den Trainerstab der Öffentlichkeit vor. In den zehn Altersklassen von der U9 bis zur U19 werden mindestens 24 Trainer die Ausbildung der Junioren übernehmen. Und dabei steht nicht alleine der sportliche Erfolg im Vordergrund. "Was zählt, sind auch Tugenden wie Disziplin, Teamfähigkeit und Respekt", sagte Fachtan.

Leistungsorientiert wird vor allem ab der U12 gearbeitet. Im Blickpunkt stehen die drei Mannschaften im überregionalen Spielbetrieb. In der vergangenen Saison hatten sowohl die U15 (Bayernliga) als auch die U17 (Landesliga Nord) und U 19 (Landesliga Süd) den Klassenerhalt geschafft. "Das ist auch für die kommende Saison das Ziel", erklärte Fachtan.

Da Martin Schuster (bisher U19) und Matthias Winter (bisher U15) in den Seniorenbereich gewechselt sind und als Co-Trainer im Bayernliga-Kader fungieren, gab es bei der Stellenbesetzung zwangsläufig mehrere Veränderungen. Andreas Scheler (39), zuletzt A-Junioren-Coach beim FC Amberg, wird die U19 übernehmen. Ihm assistiert, wie bereits beim FCA, Josef Haas. Für die U17 zeichnet künftig Björn Engelmann verantwortlich. Der jetzt 41-Jährige trug bereits als Jugendlicher das schwarz-blaue Vereinstrikot. Ihm zur Seite steht Matthias Peters (zuletzt SV Altenstadt/WN). Von der U14 eine Altersklasse höher wechselt Andreas Bauernfeind. Zusammen mit seinem Bruder Michael sowie Torwarttrainer Daniel Kißwetter kümmert sich der 26-Jährige um die U15.

Trainer im Überblick

Jugendkoordinator: Rainer Fachtan Jugendleiter: Daniel Wolfrath U19: Trainer Andreas Scheler/Co-Trainer Josef Haas U17: Björn Engelmann/Co-Trainer Matthias Peters U16: Gerhard Nothhaft/Hans-Jürgen Kraus, Max Gebert U15: Andreas Bauernfeind/Michael Bauernfeind, Daniel Kißwetter U14: Fabian Frey/Yücel Uzer, Bernhard Fritz U13: Manfred Lederer/Detlev Haas U12: Carsten Schultes/Peter Kiener, Patrick Ebert U11: Jürgen Ströll/Peter Kiener U10: Christian Härtl U9: Tom Arnold Torwarttrainer: Jürgen Pankow-Sosnowski, Daniel Kißwetter Individualtrainer: Rainer Fachtan Noch nicht zugeteilt: Dominik Beer, Rudi Mark

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.