11.03.2018 - 23:18 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Fußball SpVgg SV Weiden schießt sich warm

Die SpVgg SV Weiden hat nach dem Spielausfall am Freitagabend das Wochenende zu einem weiteren Test genutzt. Statt wie zunächst geplant gegen die SpVgg Selbitz am Samstag trat der Fußball-Bayernligist einen Tag später gegen die SpVgg Pfreimd an. Dabei siegten die Schwarz-Blauen auf dem Sportplatz des TB Weiden gegen den zwei Ligen tiefer spielenden Tabellenzweiten der Bezirksliga Nord standesgemäß mit 8:1 (3:0).

Mit diesem strammen Schuss erzielte Adam Hajek (Mitte) die Führung für die SpVgg SV Weiden. Der Fußball-Bayernligist gewann das Testspiel auf dem Gelände des TB Weiden gegen die SpVgg Pfreimd mit 8:1. Bild: A. Schwarzmeier
von Alfred Schwarzmeier Kontakt Profil

Die Schwarz-Blauen, die ohne den erkrankten Martin Polom und den weiterhin angeschlagenen Michael Busch auskommen mussten, dominierten die Partie über 90 Minuten. Pfreimd bemühte sich nach Kräften, aber sowohl läuferisch als auch spielerisch war der besagte Klassenunterschied offenkundig. "Da sieht man, was Fußball ist", lobte Coach Alexander Götz die Leistung des Gegners. Mit dem Auftritt seiner Mannschaft war Götz nicht ganz zufrieden: "Eine solche Klatsche wollten wir nicht bekommen. Aber wir sind nach einer schwierigen Vorbereitung noch nicht so weit."

Das Resultat selbst war seinem Gegenüber Stefan Fink egal. "Das Wichtigste war, dass wir im Rhythmus bleiben und endlich einmal auf einem Naturrasen spielen konnten", meinte der SpVgg-SV-Coach. Dass viele Unebenheiten auf dem Platz den Spielfluss immer wieder störten, ordnete Fink als zweitrangig ein. "Ich wollte von meinen Spielern Engagement sehen. Und das haben wir gezeigt." Dass mit dem quirligen Adam Hajek, Ondrej Brusch und Patrik Kavalir alle drei tschechischen Winter-Neuzugänge in der Startelf standen, war durchaus als Fingerzeig für die bevorstehende Punktspielaufgabe bei Viktoria Aschaffenburg (17. März, 14 Uhr) zu verstehen. Für Benjamin Werner wird die Partie beim Bayernliga-Tabellenzweiten zwar zu früh kommen. Der Stürmer ist aber nach seiner Meniskusoperation schneller als erwartet ins Mannschaftstraining eingestiegen. "Benjamin wird nächste Woche erste Gehversuche in der zweiten Mannschaft unternehmen", kündigte Fink an. "Ich hoffe, dass er bald in den Kader zurückkehrt."

SpVgg SV Weiden: Forster (46. Schmidt), Heinl, Wildenauer, Bächer, Graml, Rupprecht, Scherm (57. Reich), Brusch, Kavalir, Rodler (46. Hegenbart), Hajek (46. Lang)

SpVgg Pfreimd: Bergmann, Prey, Schmid (57. Lösch), Schön (57. Herzog), Schießl, D. Lobinger, Most, Mischinger, Ring, Gottfryd (57. Stubenvoll), B. Lobinger

Tore: 1:0 (36.) Adam Hajek, 2:0 (37.) Ondrej Brusch, 3:0 (44.) Adam Hajek, 4:0 (61./Foulelfmeter) Florian Rupprecht, 5:0 (65.) Ondrej Brusch, 6:0 (71.) Christoph Hegenbart, 6:1 (77.) Christian Most, 7:1 (79.) Ondrej Brusch, 8:1 (86.) Christoph Hegenbart - SR: Benjamin Mignon (SV Loderhof) - Zuschauer: 50 - Besonderes Vorkommnis: (17.) Gästetorwart Thomas Bergmann hält Foulelfmeter von Florian Rupprecht

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp