15.03.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Im Wasser dominant Viel Edelmetall für Schwimmer

Sieben Schwimmer des SV Weiden machten sich auf den Weg zu den internationalen bayerischen Kurzbahnmeisterschaften der Masters nach Eichstätt. Die Ausbeute kann sich durchaus sehen lassen.

Die Fahrt zu den bayerischen Meisterschaften der Masters hat sich gelohnt: Die Schwimmer des SV Weiden holten sich 18 Podestplatzierungen. Bild: ali
von Autor ALIProfil

Die Weidener Gruppe nahm sechs Goldmedaillen, vier Silberplaketten und achtmal Bronze mit nach Hause. Fleißigste Medaillensammlerin war Lisa Biersack. Sie dominierte gleich dreimal und ließ die Konkurrenz in der Altersklasse 20 über 50m Rücken (0:31,75), 100m Rücken (1:09,37) und 50m Schmetterling (0:30,72) hinter sich. Zudem durfte sie sich über einen dritten Rang über 100 Schmetterling freuen.

Dreimal auf Rang drei

Erstmals seit drei Jahren bestritt Jana Zimmermann wieder einen Wettkampf. Sie überprüfte ihre Form gleich bei sechs Starts. Hervorzuheben sind die Freistilstrecken. Über 50m Freistil (0:29,64), 100m Freistil (1:03,38) und 200m Freistil belegte sie jeweils den dritten Platz. Zudem sicherte sie sich über 100m Rücken (1:14,45) die Silbermedaille.

Bei den Männern stellte Sandro Weiß sein Können unter Beweis. Er schaffte es, einen ganzen Medaillensatz mit nach Hause zu nehmen. In schnellen 1:02,76 Minuten siegte Weiß über 100m Lagen. Die Silbermedaille erkämpfte er sich über 50m Schmetterling (0:27,14) und über die doppelte Distanz (1:01,79) schnappte er sich Platz drei. Vier Podestplätze gingen auf das Konto von Andreas Friedrich. Auch er war über die 100m Lagen (1:06,83) in der Altersklasse 40 nicht zu schlagen. Starke Zeiten und jeweils einen zweiten Rang lieferte er über 100m Brust (1:14,20) und 100m Schmetterling (1:07,88). Seine Sprintqualitäten stellte er mit einem dritten Platz über 50m Brust in 33,62 Sekunden unter Beweis.

Michal Hagn glänzte mit einer neuen Bestzeit über 100 m Freistil (1:01,85) und freute sich über einen dritten Platz über 200m Freistil (2:20,14). Sprinter Florian Arnold bestritt die 50m Freistil mit einem neuen persönlichen Rekord in 28,57 Sekunden.

Trotz langer Krankheit ging Sprintspezialist Tobias Stich über zwei 50m-Distanzen an den Start. Über die 50m Schmetterling (0:29,48) verpasste er nur knapp das Podest in der sehr stark besetzten Altersklasse 25, dennoch war er damit zufrieden. Über die 50m Freistil sprintete er in 26,99 Sekunden ins Ziel.

Lagen-Staffel stark

Der Höhepunkt war die 4 x 50-m-Lagen-Staffel mixed. Hier ließen Lisa Biersack (Rücken), Sandro Weiß (Brust), Tobias Stich (Schmetterling) und Jana Zimmermann (Kraul) der Konkurrenz keine Chance. Mit deutlichem Vorsprung schlugen sie in 2:02,57 Minuten an und holten sich den bayerischen Meistertitel. Zudem sicherten sich die Weidener mit der 4 x 50-m-Freistilstaffel mixed den dritten Platz mit Lisa Biersack, Jana Zimmermann, Michael Hagn und Andreas Friedrich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.