30.11.2016 - 18:12 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Kraftsport Bankdrücker Zimmermann fährt zur WM

Amberg/Oberölsbach. Die KSC II-Athleten holen bei den deutschen Meisterschaften im Bankdrücken sechs mal Gold, Hans-Jürgen Ehrt drückte mit 213 kg einen deutschen Rekord. Einen furiosen Start legten die drei Damen des KSC hin: Manuela Horst, Gabi Hirner und Frieda Holzer drückten sich zu den ersten drei Titeln für den KSC II Amberg.

Wolfgang Zimmermann gehört zur deutschen Bankdrücker-Elite. Bild: hfz
von Redaktion OnetzProfil

Dem stand bei den Junioren Dominik Bogensperger in Nichts nach. Mit drei sauberen Versuchen von 117,5 kg, 122,5 kg und 127,5 kg markierte er eine feine persönliche Bestleistung und gewann seinen ersten deutschen Meistertitel. Weiter ging der Goldregen für Vizeweltmeister Hans-Jürgen Ehrt, der am Ende einer langen Saison noch einmal zu Höchstform auflief und mit 213 kg einen neuen deutschen Rekord aufstellte.

Doch auch der fünfte KSC-Titel war noch nicht das Ende, denn auch der Weidener Wolfgang Zimmermann bewies, dass er auch "equipped" der stärkste Bankdrücker im Land ist. Es kam zum Duell mit Achim Kircher aus Darmstadt und dem eigentlichen Favoriten Jens Cristalle, Hausdorfer Sportverein. Während Cristalle dreimal chancenlos war und unplaziert ausscheiden musste, entbrannte zwischen Kircher und Zimmermann ein harter Kampf um den Titel. Zimmermann hatte als leichterer Athlet einen Gewichtsvorteil von 2,5 kg auf seiner Seite und eröffnete mit 250 kg, welche er nur mühevoll bewältigen konnte. Auch der Konter von Kircher mit 252,5 war gültig. Der KSC-Athlet steigerte auf 255 kg, um die Führung zurückzuerobern und schaffte dies auch in Runde 2 mit deutlich besserer Technik.

Kircher scheiterte an den für die erneute Führung notwendigen 257,5 kg. Der letzte Versuch brachte die Entscheidung: Sowohl Kircher als auch Zimmermann scheiterten an 257,5 kg. Somit war Wolfgang Zimmermann auch "equipped" der Stärkste in Deutschland. Alle Athleten des KSC II Amberg sind somit für die Weltmeisterschaft im Mai 2017 in Litauen qualifiziert.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.