29.11.2017 - 22:36 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Laufsport Maximilian Zeus meldet sich zurück

Maximilian Zeus hat sich in überraschender Manier im Wettkampfgeschehen zurückgemeldet. Obwohl er wegen eines Infektes den kompletten September und Anfang Oktober nicht laufen konnte, hatte er zuletzt im Training deutliche Fortschritte erzielt. Dennoch war er sich unsicher, ob sich diese auch im Wettkampf widerspiegeln würden. Mit dem Darmstadt Cross hatte sich der Student aus Pirk einen echten Gradmesser ausgesucht. Da bei dem neun Kilometer langen Rennen die Qualifikation für die U23-Crosslauf-EM stattfand, war nahezu die komplette deutsche Spitze dieser Altersklasse an der Startlinie vertreten.

von Externer BeitragProfil

Von Beginn an wurde das Tempo im Feld sehr hoch gehalten. Zeus ordnete sich zunächst in der ersten Verfolgergruppe ein, weil er seine eigene Leistungsfähigkeit nach der langen Wettkampfpause nur schwer einschätzen konnte. Im Laufe des Rennens arbeitete er sich Platz um Platz nach vorne, jedoch war die Spitze zu Beginn der zweiten Rennhälfte schon ein Stück weit enteilt. Deshalb gelang es dem amtierenden deutschen Berglaufmeister nicht mehr, die Lücke nach vorne zu schließen. Er erreichte das Ziel nach 28:48 Minuten auf Platz 12 in der Altersklasse U23 und auf Gesamtplatz 17. Dass ihm zum für die EM-Qualifikation notwendigen 5. Platz nur 36 Sekunden fehlten, macht die Leistungsdichte des Rennens deutlich. "Mit meiner Leistung nach der langen Pause bin ich sehr zufrieden sein", sagte zeus. "Für die EM-Qualifikation haben mir vermutlich leider ein paar Wochen Training gefehlt."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.