Leichtathletik
Dr. Thomas Spiegelsberger ist tot

Dr. Thomas Spiegelsberger zählte in den achtziger Jahren zu den Spitzenläufern im Cross- und Hindernisbereich. (Foto: bsi)
Sport
Weiden in der Oberpfalz
07.12.2017
19272
0

Große Bestürzung hat der plötzliche Tod von Dr. Thomas Spiegelsberger ausgelöst. Insbesondere die Oberpfälzer Leichtathletik trauert um einen großen Sportler. Der Zahnarzt, der in Weiden lebte und in Pressath eine Praxis betrieb, verstarb völlig unerwartet am Mittwoch im Alter von 54 Jahren.

Seine ersten sportlichen Erfolge feierte Spiegelsberger als junger Tennisspieler. Mit 17 Jahren wechselte er das Metier und schloss sich der aufstrebenden Leichtathletik-Trainingsgruppe der DJK Weiden an. 1981 gewann er mit seinen Lauffreunden vom Flutkanal die erste Deutsche Meisterschaft im Crosslauf. Die Mannschaftsmitglieder wurden zu Kameraden fürs Leben, zu einer eingeschworenen Gemeinschaft bis zuletzt. Anfang der achtziger Jahre dominierte die DJK Weiden bayernweit den Juniorenbereich im Crosslauf.

Der Athlet fand in jüngeren Jahren auch seine Zuneigung zum Hindernislauf. Er erzielte hier seine größten Erfolge. Spiegelsberger wurde in den Bundeskader berufen und vertrat die Farben Deutschlands bei Länderkämpfen. Der Zahnmediziner gewann in den Folgejahren eine große Zahl von bayerischen Meisterschaften. Am 6. August 1986 lief er über die 3000 Meter Hindernis mit 8:37,67 Minuten persönliche Bestzeit. Dieser Oberpfalzrekord hat bis heute Bestand und wäre auch in der aktuellen deutschen Bestenliste für einen vorderen Spitzenplatz gut.

Sechs Jahre in Deutschlands Läufer-Spitze

Spiegelsberger war aus den überaus erfolgreichen 4 x 800-Meter-Staffeln der DJK Weiden nicht wegzudenken. Dank Einsatz, Disziplin und Kameradschaft waren die Läuferkameraden sechs Jahre in Folge in Deutschlands Spitze dabei. Auch für einen deutschen Seniorenrekord (16:47 Minuten) reichte es in der 4 x 1500-Meter-Staffel.

Die Leichtathletik der Oberpfalz verdankt Spiegelsberger nicht nur viele Erfolge. Er hatte auch stets ein offenes Ohr für alle Sportfreunde und Konkurrenten. Beispielhaft für seine Kameradschaft ist, dass der Toskana-Freund und Naturliebhaber auch zuletzt noch regelmäßig beim Trainingslager der DJK Weiden in Italien dabei war.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.