Letztes Heimspiel der HC-Weiden-Damen
Jetzt zählt's

Die Handball-Damen des HC Weiden um Tamara Rittner (rechts) müssen in ihrem letzten Heimspiel der Saison um den Klassenerhalt kämpfen. Bild: af
Sport
Weiden in der Oberpfalz
20.04.2017
56
0

Der Abstiegskampf läuft auf vollen Touren: Die Handballerinnen des HC Weiden stehen vor ihrem letzten Heimspiel. Das Team kann den Klassenerhalt noch schaffen. Die Trainer sind sich sicher: Entschieden ist noch nichts.

Unter dem Motto "Gemeinsam zum Klassenerhalt" findet am Samstag um 18 Uhr nicht nur das letzte Heimspiel der BOL-Saison statt, es steht auch das Spitzenspiel um den Abstiegskampf auf dem Programm. Die Damen des HC Weiden empfangen die zweite Mannschaft des TS Herzogenaurach, die aktuell auf dem sechsten Platz steht.

Wie fast alle Hinrundenbegegnungen verlief diese Partie desaströs für die Weidenerinnen. Sie verloren mit 19:33. Für die Hausherrinnen steht alles auf dem Spiel, entschieden ist noch nichts. Abzuwarten ist auch, mit welcher Mannschaft Herzogenaurach anreist, denn die "Erste" ist spielfrei. "Wir haben die letzten drei Spiele gezeigt, dass wir auch mit einer dünnen Spielerdecke hervorragenden Handball spielen können. Ab dem Betreten der Halle werden unsere Mädels voll konzentriert auf dem Parkett stehen. Wir werden alles geben, um einen Abstieg zu verhindern", versicherten die Trainer Prelle und Baldauf. Dieses letzte Heimspiel in der Saison wird für einige Spielerinnen auch das letzte ihrer Weidener Handballkarriere sein. Jugendspielerinnen wie Nadine Götz und Teresa Reichl verlassen aufgrund des Studiums Weiden und Alexandra Stahl hat sich nach fast 30 Handball-Jahren dazu entschlossen, die F-Jugend mitzubetreuen.

Ebenso gehen spannende drei Jahre für die Trainer Jannis Prelle und Thomas Baldauf zu Ende. "Wir sind sehr froh, diese Erfahrungen in den letzten drei Jahren gemacht haben zu dürfen. Schön wäre es gewesen, wenn unsere Damen es nicht immer so spannend gemacht hätten. Zum Abschluss wünschen wir uns den Klassenerhalt. Das können wir gemeinsam schaffen", sagte Jannis Prelle. "Ich bin sehr stolz auf das, was wir mit einem kleinen Kader erreicht haben", ergänzte Baldauf. Die Hausherrinnen können am Samstag in der Realschule Weiden auf eine volle Bank zurückgreifen. "Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der uns in diesem Heimspiel zum Sieg schreit", sagten die HClerinnen..

HC Weiden: List, Götz, Häuber, Rittner T., Rittner N., Dirnberger, Schlosser, Hanauer, Stahl, Rath-Lux, Reichl, Ruhland, Herrmann, Häring
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.