Maximilian Zeus ist schnellster Nikolaus
Hurtig, hurtig, tralalalala

(Foto: uz)
Sport
Weiden in der Oberpfalz
04.12.2016
543
0

Über 240 Teilnehmer schnüren die Laufschuhe und setzen die blaue Zipfelmütze auf. Schließlich gibt ein Nikolaus mit großer Klappe den Startschuss für den 2. Nikolauslauf.

Maximilian Zeus war mit 23:37 Minuten der schnellste Nikolaus auf der 7,5 Kilometer langen Strecke vom Realschul-Sportplatz durch die Innenstadt und zurück. Zweiter wurde Andreas Hecht (24:16) vor Felix Sommerer (24:23). Bei den weiblichen Nikoläusen siegte auf der 5-Kilometer-Strecke Julia Merk (21:14) vor Simone Daniel (21:43) und Sandra Watzka (21:51).

49 Schüler laufen mit

Beim 2. Weidener Nikolauslauf, den der Förderverein der Hans-Scholl-Realschule veranstaltete, gingen am Sonntagvormittag bei herrlichem Wetter 243 Teilnehmer an den Start. 49 Schüler, 94 Frauen, 96 Männer und vier Handbiker. Hintergrund der Aktion: "Wir wollen Schulprojekte unterstützen, die vom öffentlichen Aufwandsträger nicht bezahlt werden", sagte Chef-Koordinator Norbert Tannhäuser, der die Aktion zusammen mit dem Fördervereins-Chef Wolfgang Dobler organisiert hatte.

Der Reinerlös setzt sich aus Start- und Sponsorengeldern zusammen. Die Posten entlang der 2,5 Kilometer langen Strecke, die je nach Alter und Geschlecht zwischen ein- und dreimal zurückgelegt werden musste, waren Eltern, Freunde und Förderer der Realschule.

Blaue Nikolausmützen, ein "Packerl" und Schlauchschal waren im Startgeld inbegriffen und schützten auch ein wenig vor der Kälte. Drei Läufer kamen im eigenen roten Santa-Claus-Outfit. Die Strecke war abgesperrt und führte von der Realschule, Hinterm Wall vorbei zum Christkindlmarkt, durchs Alte Eichamt und über den Max-Reger-Park zurück zum Ziel. Den Startschuss gab ein Nikolaus mit großer (Holz-)Klappe. Die Rhythmusgruppe der Hans-Scholl-Realschule heizte den Läufern mit Trommelwirbel ein. Die Sieger der verschiedenen Startgruppen wurden gleich nach den Zieleinläufen geehrt. Die Schüler - hier lief auch Schulleiter Dr. Michael Meier mit - bekamen Urkunden.

"Mission Possible" spielt

Bei den Handbikern (fünf Kilometer) siegte Thomas Mückl (19:58) vor Markus Troppmann (20:23) und Markus Krauß (24:19). Dr. Meier lief außer Konkurrenz. Deshalb gewann bei den männlichen Schülern Daniel Koller (9:16) vor Leon Gebert (9:41) und Moritz Thienweibel (10:00). Bei den weiblichen Schülern setzte sich Lorena Schober (11:11) vor Julia Landgraf (11:15) und Luna Rother (11:22) an die Spitze. Es spielte die Schulband "Mission Possible".

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.