Nach "Die Mannschaft ist ein Scheißdreck"-Schelte von Blue-Devils-Stürmer Waldowsky
Vorsitzender Thomas Siller nimmt Stellung

Thomas Siller (links) und Marcel Waldowsky (Foto: Puhane)
Sport
Weiden in der Oberpfalz
16.01.2018
2148
0

Im regionalen Fernsehsender OTV entlud sich nach der 5:10-Pleite der Blue-Devil aus Weiden  im Derby gegen die Selber Wölfe bei Stürmer Marcel Waldowsky der ganze Frust.

In einem Interview  beklagte er unter anderem die Einstellung in der Mannschaft: "Wir sind einfach kein Team. Das, was wir da in der Kabine haben, ist einfach ein Scheißdreck." Am Nachmittag nimmt der Vorstand des Vereins Stellung:



Die Erklärung von Thomas Siller, 1. Vorsitzender, im Wortlaut:

„Wir haben durchaus Verständnis für Marcels Reaktion, die unmittelbar nach Spielende unter dem starken emotionalen Eindruck der Derbyniederlage gegen die Selber Wölfe entstanden ist. Wir verstehen seine Aussagen als Ausdruck seiner großen Identifikation mit dem 1. EV Weiden. Er zeigt immer vollen Einsatz und große Emotionen für den Verein, sowohl auf als auch neben dem Eis. Dafür haben ihn die Fans zurecht in ihr Herz geschlossen und dafür schätzen auch wir ihn.

Mit den von ihm getroffenen Aussagen werden wir uns zusammen mit dem Mannschaftsrat inhaltlich auseinandersetzen. Die Art und Weise seines Statements und seine Wortwahl billigen wir ausdrücklich nicht. Für Marcel ist zu diesem Thema alles gesagt, er möchte keine ergänzenden öffentlichen Statements abgeben. Die volle Konzentration der gesamten Mannschaft muss auf der am Freitag beginnenden Meisterrunde liegen. Unabhängig von diesem Vorfall und der aktuellen sportlichen Situation wird sich die Vorstandschaft des 1. EV Weiden zeitnah ausführlich zur aktuellen Lage des Vereins äußern.“
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.