12.03.2018 - 12:30 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Pirker spielen beim VfB Rothenstadt Tennisabteilung erhält Zuwachs

Rothenstadt. Christian Schraml erhielt bei den Neuwahlen der Tennisabteilung im VfB Rothenstadt erneut das Vertrauen der Mitglieder. Er steht somit für weitere zwei Jahre an der Spitze. Ihm steht Simon Lochmüller als 2. Abteilungsleiter zur Seite. Sportwart bleibt Alexander Walberer, Jugendwart Michael Arnold.

Die Tennisabteilung im VfB Rothenstadt hat gewählt: (von links) Rudi Kopp, Markus Bäumler, Oli Schlicht, Gisi Kopp, Michael Arnold, Walter Färber, Alexander Walberer, Nina Knörrer, Franz Hirnet, Christian Schraml, Simon Lochmüller, Katja Gradl und Gerhard Landgraf. Bild: kzr
von Reinhard KreuzerProfil

Auch in den übrigen Positionen ergaben sich kaum Veränderungen. Die Kasse führt Nina Knörrer, die Protokolle schreibt weiterhin Gerhard Landgraf. Als Beisitzer fungieren Walter Färber und Oli Schlicht, Pressewart wurde Katja Gradl (neu). Vergnügungswarte sind Franz Hirnet und Katja Gradl. Als Revisoren stehen die langjährigen Kassenprüfer Gisi und Rudi Kopp zur Verfügung.

Schraml berichtete, dass 18 neue Mitglieder die Abteilung stärken werden. Darunter auch Spieler aus Pirk, deren Platz aufgelöst ist. Um den reibungslosen Ablauf zu gewährleisten werden Trainingspläne und Platzbelegungen aufgestellt.

Sportwart Michael Arnold informierte über eine erfolgreiche Saison. Erfreulich sei, dass Simon Lochmüller mit ihm die Jugendlichen und Kinder trainieren konnte. Beide haben den Trainerschein C1 abgelegt, werden die zwölf aktiven Spieler auch heuer wieder trainieren. Die Herren belegten in der Kreisklasse 2 den 3. Platz, die Damen erreichten in der Bezirksklasse 2 den 5. Platz. Heuer treten die Aktiven mit einer Damenmannschaft und zwei Herrenmannschaften in die Medenrunde ein. Gut besucht waren das Trainingslager der Herren, Flutlichtturnier und Vereinsmeisterschaften. Beim Schleiferlturnier hätte die Teilnahme stärker sein können.

Kassier Simon Lochmüller erwähnte die Anschaffungen für das Kindertraining und die jährliche Platzbestellung. Viel Arbeit gemacht hatte sich Vergnügungswartin Nina Knörrer. Sie zeigte die Events der abgelaufenen Saison nochmal auf. VfB-Vorsitzender Markus Bäumler bat die Abteilung, sich verstärkt am Sportplatzfest und den Dorfmeisterschaften zu beteiligen. Er freute sich über die Aktivitäten in der Abteilung und den sichtbaren Zuwachs, auch durch die seit nunmehr einem Jahr sehr aktive Jugendarbeit.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.