19.05.2009 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Pokale und Geldpreise für Clubmeister - Fünf Mannschaften belegen gute Plätze: VfB-Kegler gehen in die Vollen

von Reinhard KreuzerProfil

Die Kegelsaison ist beendet und die Tabellenstände der VfB-Kegler mit ihrem fünf Mannschaften können sich sehen lassen.

Sportwart Roland Bieler berichtete, dass die erste Mannschaft in der Kreisliga Weiden den vierten Platz holte. Als bestes Ergebnis kegelte Franz Jäger 496 Holz. Die zweite Mannschaft schloss in der B-Klasse mit dem achten Platz ab, die dritte Gemischte Mannschaft wurde in der Kreisklasse C Dritter. Die Spielgemeinschaft des VfB mit dem SC Luhe-Wildenau, bei dem Manuel Ottorepetz in der B-Jugend mitkegelt, erreichte den zweiten Platz. In der A-Jugend kegeln Michael Hoch und Oliver Prößl für den VfB in der Spielgemeinschaft mit dem SKC Altenstadt, sie wurden Neunter.

Schnittbester der abgelaufenen Saison ist Siegfried Jäger mit 446 Holz in der ersten Mannschaft. In der Zweiten holte sich Bruno Ottorepetz mit 421 Holz den Sieg. Das gleiche Ergebnis erzielte Birgit Koller in der gemischten dritten Mannschaft. Mit einem Zinnteller ehrte Abteilungsleiter Siegfried Walbrunn für 400 Spiele beim VfB Werner Dagner. 500 Spiele absolvierte Siegfried Walbrunn selbst, er bekam einen Geschenkkorb. Mittelplätze belegten die VfB-Kegler bei den Vereinsmeisterschaften des SKV Weiden.

Die Clubmeister erhielten Pokale und Geldpreise. Bei den Herren siegte Karl Adam mit einem Schnitt von 435 Holz vor Bruno Ottorepetz (432) und Wilhelm Harnoth (428). Bei den Damen holte sich Birgit Koller (420) den Sieg. Michael Hoch (404) gewann bei der A-Jugend, Manuel Ottorepetz (362) in der B-Jugend.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.