26.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Reitsport Dressursport auf hohem Niveau

Der Reitclub Weiden eröffnet einmal mehr die Turniersaison. Am Wochenende steigt die achte Neuauflage des außerordentlich gut besetzten Dressurturniers.

Susanne Hubrich will am Sonntag am Schwedentisch gleich in vier Prüfungen an den Start gehen. Bild: nor
von Norbert DietlProfil

Im Jahr 2010 mit sieben Prüfungen gestartet, werden an diesem Samstag und Sonntag in elf Wertungsprüfungen, darunter zwei M- und zwei S-Dressuren, mehr als 230 Starts absolviert werden. Vom einfachen Dressurwettbewerb der Klasse E bis hin zu zwei schweren Prüfungen der Klasse S* - beim Dressurturnier des RCW am Schwedentisch sind Turniereinsteiger, Spitzenamateure und Profireiter gleichermaßen am Start.

Wer beim Zuschauen von Anfang an dabei sein möchte, der muss früh aufstehen. Denn am Samstag startet das Turnier bereits um 7 Uhr früh mit einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A. Weidener Reiter haben ausnahmslos für die am Samstag angesetzten Prüfungen der Klasse E bis L gemeldet. So ist die Reiterszene aus der Max-Reger-Stadt mit dem gastgebenden RCW, der Reitsportgemeinschaft Weiden (RSG), der RFZG Moosbürg und der PSG Eichenhof Frauenricht vertreten.

Das Hauptaugenmerk des Turniers liegt auf den am Sonntag angesetzten Prüfungen der Klasse M und S. Weidener Reiter sind da aber nicht vertreten. Ulrike Kick von der RSG Weiden, die bei der Premiere 2010 die S-Dressur gewonnen hatte, ist nicht dabei. Die damalige Zweite Susanne Hubrich hat für alle Prüfungen am Sonntag gemeldet, geht aber mittlerweile für den RC Münchsgrün an den Start. In den M-Wettbewerben trifft sie auf ihre Clubkameradin Nicole Seitz, die im Vorjahr in der M-Dressur Zweite wurde. Wie in den Jahren zuvor, so rekrutiert sich das Teilnehmerfeld aus dem gesamten bayerischen Raum, was nicht zuletzt der Tatsache geschuldet ist, dass eine S*-Prüfung als Qualifikation für den vom Förderkreis für Amateur- und Berufsreitsport ausgeschriebenen "FAB Amateurcup" geritten wird.

Samstag, 28. April

7.00 Uhr. Dressurpferdeprüfung Kl. A; 8.00 Uhr: Dressurpferdeprüfung Kl. L; 8.45 Uhr: Dressurprüfung Kl. A* (geschlossen zu zweit) 12.00 Uhr: Dressurwettbewerb Kl. A (zu zweit); 12.45 Uhr: Dressurreiterprüfung Kl. A (geschlossen zu zweit); 15.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. L* - Trense, anschl. Dressurpr. Kl. L* - Kandare

Sonntag, 29. April

8.30 Uhr: Dressurprüfung Kl. M*; 11.00 Uhr: Dressurprüfung Kl. M **; 14.00 Uhr: Amateur Dressurprüfung Kl. S* (Qualifikation "Erster Großer FAB Amateur Cup"), anschließend Dressurprüfung Kl. S*

Der Eintritt ist an beiden Turniertagen frei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.