Rolf-Watter-Meeting in Regensburg
Aaron Mutterer geht die Kraft aus

Aaron Mutterer ist seinen 2000-Meter-Lauf zu schnell angegangen, am Ende reichte es aber doch noch zum zweiten Platz. Bild: Kiefner
Sport
Weiden in der Oberpfalz
17.05.2017
41
0

Es hat nicht ganz gereicht: Der 13-jährige DJK-Athlet führt bis 200 Meter vor dem Ziel, bricht dann ein, rettet sich aber doch noch auf den zweiten Platz. Teamkollegin Julia Schraml geht's ähnlich. In ihrer Altersklasse wird sie trotzdem Erste.

Regensburg/Weiden. Saisonstart in der Freiluftsaison für die Leichtathleten der DJK Weiden: Beim Rolf-Watter-Meeting in Regensburg stellte sich die Schraml zum ersten Mal in diesem Jahr im Freien über 800 Meter ihrer Konkurrenz in der neuen Altersklasse U20. Im gemischten Lauf waren auch Athletinnen der U18 und Frauen mit dabei. Die Abiturientin des Kepler-Gymnasiums konnte sich bis zum Ende der ersten Runde auf dem vierten Platz, drei Meter hinter der führenden Läuferin einordnen.

Bei der 700-Meter-Marke hatte sie nur noch die Gewinnerin des Laufes, Anne Wallebor von der LAG Mittlere Isar (2:11,64 Minuten), und die zweitplatzierte Cornelia Wohlfarth von der LAC Klagenfurt (2:11,92) vor sich - beide liefen in der Damenklasse. Dann ließ die Kraft in den Beinen nach und die 17-Jährige musste Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen. Am Ende durfte sie sich mit 2:18,44 Minuten trotzdem über den Sieg in ihrer Altersklasse freuen.

Nicht zufrieden mit seinem Rennen konnte diesmal Aaron Mutterer sein. Auf der 2000-Meter-Distanz, ebenfalls in einem gemischten Lauf bis einschließlich Jahrgang U16, musste der 13-jährige Schüler des Augustinus-Gymnasiums nach 1800 einsam an der Spitze gelaufenen Metern seinem zu hohen Anfangstempo Tribut zollen und den späteren Gewinner Ilias Boukechab (6:45,72) von der LAC Quelle Fürth kampflos ziehen lassen. Mit der Zeit von 6:50,37 Minuten rettete er gerade noch den zweiten Platz vor Marcel Hutterer vom LV Deggendorf (6:55,59) ins Ziel.

Beachtlich: Mit Boukechab und Mutterer waren die zwei jüngsten Läufer des Jahrgangs U14 auch die zwei schnellsten Läufer des gesamten Starterfeldes. Der erste Läufer des Jahrgangs U16 folgte mit einer Zeit von 7:04,58 Minuten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.