16.03.2016 - 02:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Schwimmen SV Weiden stellt sich dem Vergleich

Die Wettkampfsaison für die Schwimmer des SV Weiden ist in vollem Gange. 13 Aktive starteten beim internationalen Bayreuther Frühjahrsmeeting. Für die meisten war es der erste Langbahn-Wettkampf im Jahr 2016.

von Autor ALIProfil

Einen klasse Wettkampf zeigte Lisa Biersack. Über ihre Paradedisziplin 100 m Rücken schwamm sie in 1:09,50 Minuten als Achte ins Finale. Dort schlug sie als Siebte in 1:09,68 Minuten an. Über 50 m Schmetterling (30,70 Sekunden) rutschte sie aufgrund von einigen Absagen in das Finale. Sechs Mal ging Alina Zimmermann an den Start. Zufrieden war sie über 50 m Freistil (0:29,26) und 200 m Freistil (2:17,50). Auch freute sie sich über die 50 m Schmetterling (0:30,88), jedoch verpasste sie hier sowie über 100 m Freistil (1:03,25) knapp die Finalteilnahme. Fast einen neuen Vereinsrekord stellte sie über 200 m Lagen (2:37,96) auf. Einen starken Wettkampf zeigte Leonie Moßner. Sie konnte sich über das Superfinale im Jahrgang 2004/05 qualifizieren. Mit 1:07,74 Minuten belegte sie den dritten Platz. Auch über weitere Distanzen unterstrich Moßner ihre gute Form. Mit die meisten Starts hatte Maxine Edl. Unter anderem absolvierte sie die Freistilstrecken über 50 m (0:34,43), 200 m (2:48,43) und 100 m (1:18,00).

Nur am Samstag gingen Anna Dehling, Nele Knutti und Vera Adam an den Start. Dehling bewältigte die 50 m Freistil (0:31,17) und 100 m Rücken (1:16,07). Knutti lieferte ein herausragendes Rennen über 50 m Brust. Sie stellte in 0:37,28 Minuten einen persönlichen Rekord auf. Auch ihre Leistungen über 50 m Freistil (0:30,58), 100 m Rücken (1:17,23) und 400 m Freistil (5:20,00) waren stark. Gleich fünf Mal startete Adam. Sie absolvierte unter anderem die 50 m Brust (0:44,93) und 200 m Brust (3:34,19).

Die Jungs lieferten ebenfalls hervorragende Leistungen. Noah Brandl meisterte zum ersten Mal auf der Langbahn die anspruchsvollen 200 m Schmetterling in starken 3:01 Minuten. Zudem absolvierte er die 100 m Rücken (1:18,98) und 50 m Schmetterling (0:35,67). Sein jüngerer Bruder Linus durfte sich über gute Zeiten über 50 m Freistil (0:32,84), 50 m Brust (0:45,19) und 100 m Rücken (1:21,22) freuen. Jakob Weinhart lieferte ein starkes Rennen über 100 m Brust. Er schlug mit persönlicher Bestzeit in 1:24,34 Minuten im Jahrgang 2004/05 als erster an.

Leon Snajdr ging drei Mal auf den Startblock. Seine Zeiten über 50 m Freistil (0:33,59), 50 m Schmetterling (0:41,48) und 100 m Rücken (1:27,31) konnten sich sehen lassen. Der Sprinter Adrian Reichel glänzte mal wieder über die 50 m Freistil (0:27,61). Seine weiteren Ergebnisse: 50 m Schmetterling (0:31,97) und 200 m Freistil (2:23,07). Christoph Argauer schwamm über 50 m Brust (0:33,55), 50 m Freistil (0:27,57) und 200 m Brust (2:45,20).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.