Tag der Unentschieden in der Kreisklasse West
Dießfurt nun vorne

Dominik Weber (links), der den 1:1-Ausgleich für Riglasreuth erzielte, wird hier vom Kohlberger Yannick Roth verfolgt. Bild heh
Sport
Weiden in der Oberpfalz
11.09.2017
111
0

Tag der Unentschieden in der Kreisklasse West: Vier von sieben Partien enden Remis. Profitiert hat davon der FC Dießfurt, der als Sieger den Platz verlässt und damit die Tabellenführung übernimmt.

Mit 1:0 siegte der FC Dießfurt (1./17) gegen den SV Parkstein (13./3) und ist damit neuer Spitzenreiter. Denn der SV Kohlberg (2./16) musste sich beim SV Riglasreuth (11./5) mit einem 1:1 begnügen. Auch der TSV Reuth (3./15) holte beim SV Kulmain II (7./11) beim 2:2 nur einen Zähler. Ein weiteres Unentschieden gab es bei der TSG Weiherhammer (6./11). 1:1 endete das Spiel gegen den FC Vorbach (4./14).

SV Kulmain II 2:2 (0:1) TSV Reuth

Tore: 0:1 (13.) Daniel Budnik, 0:2 (77.) Matthias Jonek, 1:2 (88.) Marvin Felder, 2:2 (90.) Lukas Lehner - SR: Wolfgang Busch (FC Vorbach) - Zuschauer: 90 - Besondere Vorkommnisse: (80.) Lukas Köllner (Reuth) hälte Elfmeter von Lukas Schmid

(anr) Der SV Kulmain kann sich weiterhin auf seine Heimstärke verlassen. Doch diesmal war gegen den favorisierten TSV Reuth eine spielerisch und kämpferische starke Leistung notwendig, um den mit zwei Toren in Führung gegangenen Gast noch ein Unentschieden abzuringen. Nach der 2:0-Führung hätte Lukas Schmid bereits vom Elfmeterpunkt aus verkürzen können, doch der Gästekeeper hielt souverän. Durch eine Einzelleistung von Marvin Felder und einem schön herausgespielten Treffer von Lukas Lehner konnte der SVK den viel umjubelten, verdienten Ausgleich erzielen. Mit etwas Glück hätte Lehner sogar noch den 3:2-Siegtreffer in letzter Minute erzielen können, doch ein Abwehrspieler verhinderte das.

SC Schwarzenbach 2:1 (1:0) ASV Haidenaab

Tore: 1:0 (40.) Sebastian Landgraf, 2:0 (52.) Marcel Mähler, 2:1 (82.) Tobias Egler - SR: Bernd Lassahn (Betzenstein) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (72.) Marcel Mähler (SCS)

Bereits ab der ersten Minute war Schwarzenbach spielbestimmend. In der 16. Minute parierte der Gästekeeper einen Kopfball von Daniel Keck und verhinderte so den Rückstand. Auch in der 32. Minute war der Haidenaaber Torwart bei einem Flachschuss aus kurzer Distanz zur Stelle. In der 40. Minute belohnte sich der Gastgeber für sein druckvolles Spiel mit dem 1:0 durch ein Kopfballtor von Sebastian Landgraf. Nach der Halbzeit startete der ASV druckvoller und hatte mehr Spielanteile. Aber einen Konter nach einem Abwehrfehler nutzte SCS-Spieler Marcel Mähler zum 2:0. In der 82. Minute erzielte der ASV mit einem Freistoß den Anschlusstreffer. Aber in der Schlussphase ließ Schwarzenbach nichts mehr zu.

Kirchendemenreuth 1:4 (0:3) TSV Pressath

Tore: 0:1 (6.) Timo Schmid, 0:2 (17.) Michael Pfleger, 0:3 (21.) Fabian Waldmann, 1:3 (55./Foulelfmeter) Markus Schiener, 1:4 (71.) Fabian Waldmann - SR: Bernd Dietl (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (79.) Alexander Hofmann (Kirchendemenreuth)

(mle) Pressath war von Beginn an aggressiv und spielte gut nach vorne. Bereits nach sechs Minuten gelang Schmid der Führungstreffer. Kirchendemenreuth hielt zwar gut dagegen, aber Pressath zeigte eine extrem gute Chancenverwertung. Pfleger und Waldmann erhöhten auf 3:0. Vor der Pause drängte die Heimelf auf den Anschlusstreffer, aber die Gäste standen defensiv sicher. Nach dem Seitenwechsel spielte Kirchendemenreuth weiter nach vorne und Schiener verkürzte durch einen Foulelfmeter auf 1:3. In der Folge rannte die Heimelf weiter an, aber ein weiteres Tor wollte nicht gelingen. Stattdessen stellte Waldmann nach einem Konter den alten Abstand wieder her. Kirchendemenreuths Offensivdrang war dadurch gestoppt und Pressath brachte den Sieg sicher nach Hause.

SV Riglasreuth 1:1 (0:1) SV Kohlberg

Tore: 0:1 (36.) Fabian Wudy, 1:1 (73.) Dominik Weber - SR: Hugo Kraus (Pechbrunn) - Zuschauer: 130

Für eine kleine Überraschung sorgte der SV Riglasreuth mit dem Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Kohlberg. Die Heimelf kam stark in die Partie und erspielte sich einige gute Chancen, doch mehrmals parierte der überragende Gästetorhüter Rohr. Die beste Möglichkeit für Kohlberg vereitelte Keeper Josef Kellner nach gut einer halben Stunde. Kurz darauf war er machtlos, als Fabian Wudy nach einer Freistoßflanke zum Abschluss kam. Nach der Pause zeigten sich die Gäste spielerisch etwas überlegen, doch der SVR verteidigte konsequent und ließ kaum Torchancen zu. In der Offensive blieben die Riglasreuther gefährlich. Nach Zuspiel von Bauer traf Dominik Weber zum verdienten Ausgleich. Mit etwas Glück wäre auch noch mehr drin gewesen.

FC Dießfurt 1:0 (1:0) SV Parkstein

Tor: 1:0 (14.) Florian Prantzke - SR: Karlheinz Klein (Detag Weiden) - Zuschauer : 60 - Gelb-Rot: (70.) Alexander Mosin (FC)

(fs) Von Beginn an war die Heimelf die bessere Mannschaft und erarbeitete sich Torgelegenheiten. Plößner hatte bereits in der 6. Minute die Führung auf dem Fuß, doch sieben Meter vor dem Gästetor vertändelte er. In der 14. Minute war Prantzke zur Stelle und ließ Torwart Florian Hösl keine Chance. Bei einem fulminanten 20-Meter-Schuss von R. Hösl wäre TW F. Hösl machtlos gewesen, doch die Gäste hatten Glück, dass er nur den Pfosten traf (38.). Im zweiten Durchgang entpuppte sich das Team von Trainer Schwarz als der erwartet unangenehme Gegner. Allerdings ließen die Gastgeber bis zum Schlusspfiff die nötige Konsequenz vermissen und leisteten sich insgesamt zu viele Fehlpässe und Ballverluste. Nach dem Platzverweis von Mosin wurde es für den FC eine zähe Angelegenheit. Außer einem Schuss von Seitz, der knapp danebenging, hatten die Gäste nichts mehr zu bieten.

TSG Weiherhammer 1:1 (0:1) FC Vorbach

Tore: 0:1 (40.) Florian Ruder, 1:1 (77./Eigentor) Patrick Götz - SR: Michael Wittmann sen. (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 100

(rgh) Im ersten Durchgang ging es lange gemütlich zu. Erst in der 40. Minute nahm FC-Spielertrainer Florian Ruder einen Ball direkt an und knallte ihn aus spitzem Winkel zum 0:1 in das Tor. Noch vor der Halbzeit hatte Weiherhammer die Möglichkeit zum Ausgleich. Nach einer Flanke von Tobias Scheibl (45.) köpfte Dominik Härning aus kurzer Distanz FC-Schlussmann David Busch an. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie lebhafter. Die Herrmann-Elf drückte auf den Ausgleich. Ein Freistoß von Klaus Herrmann (69.) landete am Außennetz. Lukas Groher kam freistehend zum Schuss (71.), aber TSG-Keeper Sebastian Härning bewahrte mit einem guten Reflex seine Mannschaft vor dem 0:2. In die Drangphase der TSG fiel das Eigentor durch Patrick Götz. In der Schlussphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nur zwei Minuten später hatte Manuel Eller (79.) die TSG-Führung auf dem Fuß, verfehlte aber knapp das Gehäuse. Noch zweimal hatte Florian Ruder (86./90.) die Chance zum Siegtreffer, aber mit Glück und Sebastian Härning im Tor blieb es beim Unentschieden.

TSV Krummennaab 2:2 (1:1) SC Eschenbach

Tore: 0:1 (11.) Dominic Reiter, 1:1 (40.) Alexander Konz, 1:2 (59.) Dominic Reiter, 2:2 (75.) Matthias Mehlhase - SR: Reinhard Marschick (SV Kohlberg) - Zuschauer: 40

Bereits in der 11. Minute gingen die Eschenbacher durch Dominic Reiter mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause konnte der Gastgeber ausgleichen. Wieder war es Reiter, der den SCE kurz nach dem Wechsel in Führung brachte. Aber Krummennaab gab nicht auf und wurde in der 75. Minute mit dem 2:2 durch Mehlhase belohnt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.