Wasserball
Um die Tabellenführung

Auf keinen Fall baden gehen wollen die Wasserballer des SV Weiden im Schlagerspiel in München. Bild: G. Büttner
Sport
Weiden in der Oberpfalz
16.12.2016
31
0

Noch vor der Weihnachtspause kommt es zu einem Spitzenspiel in der 2. Wasserball-Liga Süd. Der SV Weiden tritt als Tabellenführer bei seinem ersten Verfolger an.

Am Samstag empfängt der Tabellenzweite SG Stadtwerke München den Spitzenreiter Weiden zur ungewöhnlichen Uhrzeit (11.30 Uhr) im Schulbad der Anton-Fingerle-Schule. Beide Teams sind verlustpunktfrei. Nur die bessere Tordifferenz verschafft den Oberpfälzern einen Vorteil. Wollen die SV-ler vorne bleiben, dürfen sie nicht verlieren. Das Ziel ist aber nicht eine Punkteteilung, sondern ein Sieg.

Vergangene Woche besiegten die Weidener den Tabellendritten SGW Leimen/Mannheim knapp mit 12:11. Sie waren über weite Phasen deutlich überlegen, schafften es jedoch nicht, das Ergebnis am Ende deutlicher ausfallen zu lassen. Dies wollen die Jahn-Schützlinge in der Landeshauptstadt besser machen. Sie sind aber gewarnt. Die Münchener schlugen vor Wochenfrist den zweiten Bundesligaabsteiger aus Fulda deutlich mit 13:8 Toren. Der nächste Gegner der Max-Reger-Städter mausert sich langsam, aber sicher zu einem Mitfavoriten um den Meistertitel der 2. Liga Süd. Ohne große Sprüche, leise und bescheiden gewinnen die Mannen um den Spielertrainer Marko Ristic Spiel für Spiel.

"Die Ergebnisse sprechen für sich. Wir müssen sehr konzentriert spielen, wenn wir in München gewinnen wollen", sagt SV-Trainer Andreas Jahn. "Das Spiel könnte vorentscheidend sein und hat für uns eine richtungsweisende Bedeutung." Die Aufgabe in der Landeshauptstadt ist in der Tat schwierig, auch weil das Becken dort nochmals um drei Meter enger ist als in der Weidener Thermenwelt. Viel wird darauf ankommen, Ruhe zu bewahren und keine Hektik aufkommen zu lassen, was sich schon in Leimen beinahe böse ausgewirkt hätte.

Wir müssen sehr konzentriert spielen, wenn wir in München gewinnen wollen.SV-Trainer Andreas Jahn
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.