27.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Weidener und Vohenstraußer Volleyballerinnen schlagen Bayreuth und Regenstauf SG bejubelt Doppelsieg

Um ihren fünften Tabellenplatz zu festigen, setzen sich die Volleyballerinnen der SG Weiden/Vohenstrauß einen Erfolg gegen Regenstauf zum Ziel. Am Ende schlägt sogar noch ein zweiter Sieg zu Buche.

Ellen Heimburger (rechts) behielt am Netz die Übersicht und punktete überlegt gegen ihre Kontrahentin. Bild: Büttner
von Externer BeitragProfil

Die Volleyballerinnen der SG Weiden/Vohenstrauß überraschten das heimische Publikum an ihrem letzten Heimspieltag mit zwei Siegen: Gegen Bayreuth hieß es am Ende 3:2 (23:25, 11:25, 30:28, 25:14, 15:11) und gegen Regenstauf gar 3:0 (25:15, 25:23, 25:11). Letztendlich zahlte sich der Kampfgeist der Mädels aus und die SG setzte sich neben dem eingeplanten Erfolg gegen Regenstauf auch gegen die viertplatzierte Mannschaft aus Bayreuth durch. Somit verbleibt die SG derzeit auf Tabellenplatz fünf.

Der erste Satz gegen Bayreuth verlief bis zum Stand von 23:23 ausgeglichen. Durch starke Aufschläge in der Schlussphase entschieden die Bayreuther den Satz jedoch für sich. Anders der zweite Satz: Durch unkonzentrierte Annahme und Abwehraktionen hatte die SG Bayreuth nichts entgegenzusetzen und gab den Satz mit 11:25 ab. Im dritten Satz zeigte die junge Mannschaft, was sie wirklich kann und holte sich durch durchschlagskräftige Angriffe, eine saubere Abwehr und einen gut stehenden Block den knappen Satzgewinn. Nun packten die SG-Mädels noch einmal eine Schippe drauf und holten sich den vierten Satz souverän mit 25:14. Im Tiebreak geriet Weiden/Vohenstrauß zunächst in Rückstand, fing sich jedoch schnell wieder und bejubelte in einem spannenden und nervenaufreibenden Spiel den Sieg.

Gegen Regenstauf gewann die SG durch starke Aufschläge und ein konzentriertes Spiel bereits im ersten Satz mit 25:15 sicher. Im zweiten Durchgang waren den Spielerinnen der SG die Anstrengungen des vorausgegangen Spiels deutlich anzumerken, dennoch entschieden sie den Satz knapp mit 25:23 für sich. Im finalen Satz des Tages gaben die Gastgeberinnen noch einmal ihr Bestes und gewannen klar mit 25:11.

Für die SG spielten: Bauer, Breinbauer, Dengl, Grünbauer, Heimburger, Peeva, Rathgeber, Slama, Soderer, Wagner, Weiß

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp