21.09.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzSport

Weidener Zweitliga-Kegler zu Hause gegen Schweinfurt SKC GH SpVgg Weiden gegen Schweinfurt unter Zugzwang

Zur Heimpremiere in der neuen Zweitliga-Saison haben die Kegler des SKC Gut Holz SpVgg Weiden am Samstag (15 Uhr) den ESV Schweinfurt zu Gast. Da beide Teams ihre Auftaktbegegnung verloren haben, kann sich eigentlich keiner eine Niederlage leisten.

von Norbert DietlProfil

In letzter Sekunde hatten die Weidener mit viel Glück den Klassenerhalt geschafft. Deshalb war klar, dass sie zum Auftakt beim Vorjahres-Vizemeister Bamberg II allenfalls eine kleine Außenseiterchance haben würden, zumal die Oberfranken mit erstligaerfahrenen Akteuren aufgerüstet antraten. Die 1:7-Niederlage überraschte also niemand. Anders die Schweinfurter "Eisenbahner", die den letztjährigen Tabellennachbarn Großbardorf im Lokalderby zu Gast hatten. Aber statt einer Wiederholung des Vorjahressieges (5:3) gab es zum Start eine 2:6-Abfuhr.

Zum eigentlich tollen Endergebnis (3633:3695) trug vor allem Christian Rennert bei. Der Vorjahres-Elfte in den "Top-Ten" der 2. Bundesliga überragte mit exakt 700 Holz und schaffte damit den Sprung in die bundesdeutsche Eliteklasse der "700er". Mit ihm sind es bisher genau zwölf Kegler, die in Deutschland 700 und mehr Kegelpunkte erreicht haben. Man darf gespannt sein, wen die Weidener als Gegner in die Bahn schicken. Den Mannschaftspunkt an Rennert abzuschenken, kann sicher nicht die Lösung sein, denn am Ende zählt ja auch das Gesamtergebnis. Auch wäre es taktisch unklug, würde man sich nur auf Rennert konzentrieren, denn auch Spieler wie Holger Hubert, Christoph Parente oder Markus Krug sind durchaus in der Lage, 600er-Ergebnisse zu spielen.

Personell wird sich bei den Gastgebern nichts ändern. Allerdings steht fest, dass man von den beiden tschechischen Akteuren im Vergleich zum Bamberger Spiel eine deutliche Leistungssteigerung erwartet. Wenn Michael Gesierich, Markus Schanderl, Thomas Immer, Martin Fürst, David Jurek, Stefan Schmucker und Stefan Heitzer Normalform bringen, ist eine Wiederholung des Vorjahressieges gegen Schweinfurt nicht utopisch.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.