100 Auszubildende starten im Verbund Nürnberg
Bei Telekom auf Draht

Auf dem magentafarbenen Teppich in die Zukunft: Die neuen Auszubildenden der Telekom am Standort Weiden. Bild: exb

100 Auszubildende starteten bei der Telekom im Hubverbund Nürnberg ihre Ausbildung. Ein gutes Dutzend davon begann am Ausbildungsstandort Weiden. Bei einer Auftaktveranstaltung begrüßten Verbundleiter Heiko Schöfer und Teamleiter Martin Klemm die neuen Mitarbeiter.

Unter den Azubis sind auch neun junge Geflüchtete, denen die Deutsche Telekom berufliche Perspektiven ermöglichen möchte. Gemeinsam mit den Azubis beginnen zudem Jugendliche im Rahmen des Projekts "Meine Chance - ich starte durch" ein einjähriges Praktikum zur Einstiegsqualifizierung. Mit diesem Programm integriert die Telekom benachteiligte Jugendliche in die Ausbildung, die im Vorjahr keinen Ausbildungsplatz gefunden haben und Hartz-IV-Leistungen beziehen.

Die Telekom stelle sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung auch dadurch, dass über Bedarf ausgebildet werde, so Schöfer. Folgende Ausbildungsberufe werden angeboten: IT-Systemkaufleute, IT-Systemelektroniker, Fachinformatiker, Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Einzelhandel und Dialogmarketing. Zudem starten am 1. Oktober im Verbund 34 dual Studierende.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.