25.08.2017 - 12:16 Uhr
Oberpfalz

2018 Neuauflage des Seifenkistenrennens Es kistelt wieder

Schon in einem Jahr geht es in Weiden wieder rund: Es gibt bereits 2018 eine Neuauflage des Seifenkistenrennens. Die Organisatoren sind jetzt schon mit der Vorbereitung beschäftigt. Und sie suchen dringend Sponsoren.

Es kistelt wieder! Florian Graf, Nico Erhardt und Sebastian Flaschel packen's schon 2018 an: Das Weidener Seifenkistenrennen steigt nächstes Jahr - am gleichen Ort, mit gleicher Strecke. Bild: Schönberger
von ​Tina Sandmann Kontakt Profil

Genau vier Wochen haben sich Florian Graf, Nico Erhardt und Sebastian Flaschel nach dem Seifenkistenrennen Zeit gelassen. "Wir haben mit Teams, Zuschauern, 'Weiden ist bunt' und dem Vorstand des Stadtjugendrings gesprochen und jetzt entschieden: Es gibt im Juli 2018 ein Seifenkistenrennen," sagt Erhardt vom Organisationsteam. "Das Rennen in diesem Jahr war ein Festival, damit hatten wir nicht gerechnet." Über 6500 Zuschauer fieberten mit den 34 Teams.

Trotzdem war bisher nicht klar, wann es das nächste Seifenkistenrennen in Weiden gibt. Der Vorstand des Stadtjugendrings hatte bei der letzten Sitzung nicht das endgültige O.K. gegeben. "Mittlerweile haben wir die Zustimmung. Der Vorstand steht voll hinter uns und der Aktion", sagt Florian Graf. "Die Finanzierung muss klappen, wir müssen mit unseren Stunden klarkommen und dürfen die restliche Arbeit nicht schleifen lassen. Aber wenn es machbar ist, dann dürfen wir das auch machen. Der Vorstand passt einfach auf uns auf."

"Dieses Mal haben wir es leichter, weil wir das Rennen schon einmal auf die Beine gestellt haben", sagt Nico Erhardt. Die Organisatoren können beispielsweise die Startrampe wieder verwenden, kennen alle Ansprechpartner bei der Stadt, und wissen, wie die Absicherung läuft. Auch die Anlieger kennen das Renn-Prozedere - die Strecke soll die gleiche sein wie in diesem Jahr. Trotzdem ist die Organisation kein Selbstläufer: "Wir brauchen unbedingt Sponsoren", sagt Sebastian Flaschel. Das Team hofft auf eine erneute Förderung durch die Aktion "Demokratie leben". Und auf viele freiwillige Helfer, sagt Graf. "Die Ehrenamtlichen waren in diesem Jahr genial. Viele sind auf uns zugekommen und haben nach dem Rennen gesagt, dass es anstrengend war - sie beim nächsten Mal aber wieder dabei sind."

Das Orga-Team plant für die zweite Auflage des Rennens einige Überraschungen: "Wir wollen das Drumherum ausbauen, mehr den Festivalcharakter hervorheben. Wir überlegen, eine kleine Brücke über der Strecke und eine Tribüne aufzubauen. Vielleicht prämieren wir auch die schönste Boxengasse. Und wir haben bereits eine Promi-Anfrage laufen - es wird aber nicht verraten, wer es ist", sagt Graf.

Der Rennmodus ist noch nicht klar. "Das entscheiden wir erst, wenn wir die Anmeldungen haben", sagt Erhardt. Eine Neuerung stellt das Team bereits vor: "Es können mehr Schulen einsteigen. Wir sinken das Alter der Fahrer auf 13 Jahre." Das Rennen soll am 22. Juli 2018 stattfinden. Die Anmeldung für die Teams startet am 1. November.

___

Weitere Infos und Unterlagen ab 1. November auf Facebook oder:

www.weiden-ist-bunt.de

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.