220 Gäste folgen in feiner Robe der Einladung von Daniel Vampa zum Silvesterball ins Haus der ...
Silvestertanz ins neue Jahr

Tanzfläche mit Band und Bilder vom Buffet.

(kzr) Eine wunderbare und auch sehr lange Ballnacht genossen die Gäste im Haus der Gemeinde. Manche Paare hielten mehr als acht Stunden aus. Das lag aber nicht nur am "Sunny Sound", sondern auch am schottischen Wildlachs in der Champagnersauce oder an der Gänsebrust, die Servicemitarbeiter mit Orangensauce und Rotkraut reichten. Denn das waren übrigens nicht die einzigen Leckereien, die beim Gala-Büfett warteten.

Die Auswahl beim Erwin-Voit-Partyservice und Event-Catering zeichnete sich durch die verschiedenste Kulinarik beim reichhaltig angerichteten Fest-Büfett aus. Im Haus der evangelischen Gemeinde startete der Silvesterball um 18 Uhr, Eventagentur Daniel Vampa organisierte den Abend am letzten Tag des Jahres. Auf der Bühne stand die Vier-Mann-Band, der "Sunny Sound" mit Leader James Riedlbauer.

Nach dem leckeren Abend-Büfett lockte die Band mit einem Wiener Walzer die 220 Gäste in ihren feinen Abendroben auf die Tanzfläche. "An der blaue Donau" von Johann Strauss tanzten die Gäste in den langen Silvesterabend. Mit ihrem aktuellen Standardprogramm überzeugte die Band einmal mehr. Schlager und Rock der 60- und 70er Jahre wechselten sich immer wieder ab. Ein Reggae-Medly holte Hans-Dieter "James" Riedlbauer vor der Jahreswendie aus den Instrumenten. Nach dem Prosit zum neuen Jahr legte die Band mit aktuellen Hits nach. Zuerst mal mit dem Gefangenenchor, den die Besucher umwandelten und sangen: "Polizeistunde kennen wir nicht." Für die weitere Reise ins neue Jahr stärkten sich die Besucher mit einem Weißwurstessen. Dann durften die Tanzenden ihr Musikprogramm selbst zusammenstellen. Die Wunschmelodien der Gäste spielte die Band dann schließlich bis 2.30 Uhr morgens.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.