48-Jähriger beschädigt zwei Fahrzeuge und flüchtet
Flucht zu Fuß

Gleich zweimal fuhr ein 48-jähriger Weidener am Donnerstag gegen 15.15 Uhr Fahrzeuge an. Der Mann war stark alkoholisiert, wie die Polizei mitteilte. Er war mit seinem 5er BMW auf der Dr.-Martin-Luther-Straße stadtauswärts unterwegs. Dabei fuhr er gegen den Audi A6 eines 46-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt/WN, der bei einer Metzgerei am Straßenrand geparkt hatte. Ohne anzuhalten fuhr der Mann weiter und beschädigte in der Bahnunterführung der Neustädter Straße den Opel Corsa eines 48-jährigen Weideners. Damit war der BMW endgültig fahruntauglich - der Unfallverursacher stieg aus und flüchtete zu Fuß, bis er von einer Polizeistreife gestellt wurde. Ein Atemalkoholtest ergab 1,8 Promille. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Es entstand ein Schaden von 11 500 Euro. Gegen den Mann wird nun ermittelt.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.