Abiturjahrgang 1997 zählte 36 Absolventen
"Augustinus" hat Schülerzahl verdreifacht

Es hat viele Neuerungen gegeben, manches ist aber auch gleich geblieben. Das stellte der Abiturjahrgang 1997 fest, der zum 20-Jährigen im Augustinus-Gymnasium zusammenkam. Altbekannt ist Direktor Helmut Matejka, der fast zeitgleich 1988 am AGW angefangen hatte. Erstaunen riefen die 115 Neuanmeldungen für das laufende Schuljahr hervor, waren es 1997 doch nur 36 Schüler gewesen, die das Abiturzeugnis erhalten hatten. Matejka gab Einblicke in die Veränderungen der Stoffvermittlung, die ihren Schwerpunkt auf Digitalisierung und projektorientiertes Arbeiten verlegt hat. Nach dem Sektempfang in der Mensa wurde bis in die Morgenstunden im "Zoe" und "Matteo" noch viel geplaudert und vereinbart, den Kindern so manche Geschichte aus dem "Blaugold" und "UV" oder vom Blauen Weiher vorerst lieber zu verschweigen. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.