29.06.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Adlerschützen verzeichnen wieder mehr Teilnehmer am Johannischießen Tief aus Vorjahr überwunden

Entspannter als im Vorjahr geht Karl Tusch im "Hölltaler Hof" die Auszeichnung der besten Teilnehmer am Johannischießen der Adlerschützen Mitterhöll an. Damals hatte der Sportleiter das kleinste Starterfeld seiner mittlerweile 15-jährigen Amtszeit beklagt. Aber heuer zählte er statt der 34 doch schon wieder 39 Schützen bei fünf Terminen.

Die Adlerschützen haben dreifachen Grund zu feiern: Sportleiter Karl Tusch (Zweiter von links), Jugendleiterin Silvia Tusch (Neunte von rechts) und Schützenmeister Alois Lukas (Zweiter von rechts) kürten nicht nur die Sieger des Johannischießens und der Vereinsmeisterschaft. Ebenso wichtig war ihnen, Mitgliedern für ihre Treue zu danken. Bild: luk
von Hubert Lukas Kontakt Profil

(luk) Manfred Schiller gelang der beste Schuss auf die Johannischeibe. Mit einem 80,3-Teiler ließ er Herbert Leicht (111,8) und Sebastian Brünnig (178,4) hinter sich. Bei der Meister-Scheibe-LG setzte sich Klaus Ludwig (97 Ringe) ebenso vor Karl Reichl (92) und Manfred Schiller (91) wie bei der Adler-LG-Scheibe. Hier belegten Claus Fiedler (23,8) und Florin Weiß (28,2) die Ränge zwei und drei. Spannend machten es Karl Tusch (95), Harald Wällisch (94) und Andreas Brünnig (92) bei der Meister-LP-Scheibe. Bei der Adler-LP-Scheibe wiederholte Günter Schlossarek (81,0) seinen Vorjahreserfolg und verwies Günter Riedl (180,5) und Sebastian Brünnig (200,5) auf die Plätze. Das beste Auge bei Meister LP aufgelegt hatte Alois Lukas (97). Damit setzte er sich vor Josef Wirth (96) und Willibald Pausch (95). Bei Adler LP aufgelegt lautete die Reihenfolge: 1. Harry Tuschel (16,8), 2. Alois Lukas (105,4), 3. Willibald Pausch (216,1).

Als Jugendmeister zeichnete Jugendleiterin Silvia Tusch wie 2016 Martin Lukas (97) aus. Ihm folgten Jonah Lukas (94) und Sebastian Fiedler (93). Das gleiche Bild ergab sich bei Jugendadler, während der Jugendpokal an Jonah Lukas (370,5) ging. Sebastian Fiedler erzielte einen 624,3-, Lukas Schiller einen 887,4-Teiler.

Zudem standen in der Johannifeier Ehrungen an, die Schützenmeister Alois Lukas, Karl Tusch und Herbert Tischler, Ehrenpräsident des Stadtverbandes für Leibesübungen, vornahmen. Sie dankten Alexandra und Annalena Birner sowie Lukas Höcker für 15 Jahre Treue. Urkunden und Nadeln erhielten Sebastian und Beate Brünnig, Michael Bayer, Klaus Ludwig und Josef Reinig, die seit 25 Jahren Mitglieder sind.

Auf drei Jahrzehnte blicken Katharina Allertseder, Dietmar Bauriedl, Ernst Stöckl, Silvia Tusch sowie Michael Vierling zurück. Vor 40 Jahren traten Ludwig Ruß, Wilhelm Moser, Thomas und Johann Ertl, Hartmut Ordnung sowie Erich Völkl den Adlerschützen bei. Ihnen halten Erwin Wagner, Heinrich Zobler und Georg Urbanek bereits seit einem halben Jahrhundert die Treue.

Die Ergebnisse Vereinsmeisterschaft 2018: Luftgewehr: Jugend weiblich: Ramona Lukas (296 Ringe); Junioren B männlich: Jonah Lukas (360), Junioren A männlich: Martin Lukas (374); Damenklasse: Bettina Kaldun (302); Altersklasse weiblich: Claudia Rauh (251); Schützenklasse: Florian Weiß (319); Altersklasse männlich: Klaus Ludwig (374), Seniorenklasse: Karl Reichl (362).

Luftpistole: Jugend männlich: Elian Paetzolt (240); Schützenklasse: Sebastian Brünnig (349); Altersklasse männlich: Wolfgang Weiß (302); Seniorenklasse männlich: Harald Wällisch (360); Aufgelegt: Josef Wirth (273), Seniorenklasse: Karl Tusch (236). Freie Pistole Seniorenklasse: Karl Tusch (236); Auflage Seniorenklasse: Theo Helgert (217). Sportpistole: Schützenklasse: Florian Weiß (247); Altersklasse: Wolfgang Weiß (237); Seniorenklasse: Karl Tusch (266); Auflage Seniorenklasse: Willibald Pausch (258). Standardpistole: Seniorenklasse: Karl Tusch (254). KK-Gewehr 50 Meter: Juniorenklasse: Simon Lukas (255).

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp