19.03.2018 - 15:12 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Aktion gegen Rassendiskriminierung am 21. März: Frei und gleich

Rassismus ist ein wichtiges Thema - auch in Weiden. "In unserer Stadt scheint alles gut zu sein, aber Ausgrenzung gibt es überall", sagt Jost Hess vom Arbeitskreis Asyl. Hess organisiert mit Veit Wagner und weiteren Vertretern von Amnesty International, dem Netzwerk Asyl, Weiden ist bunt, Arbeit und Leben in Bayern, Greenpeace, dem Integrationsbeirat der Stadt und den Kirchen eine Aktion zum Internationalen Tag zur Beseitigung der Rassendiskriminierung. Der Gedenktag ist am Mittwoch, 21. März.

Veit Wagner (links) und Jost Hess organisieren mit anderen Vertretern von Aktionsbündnissen eine Kundgebung gegen Rassismus. Bild: Schönberger
von ​Tina Sandmann Kontakt Profil

"Unsere Idee ist, die Menschen zu sensibilisieren", betont Wagner. Deshalb treffen sich Gruppen um 12 Uhr an verschiedenen Orten und machen mit Transparenten auf sich aufmerksam. "Sie stehen schweigend da und halten die Schilder hoch", sagte Hess. "Ich glaube, das wird beeindruckend, vor allem an einem Markt-Mittwoch, da ist viel los in der Stadt." Die Gruppen ziehen um 12.45 Uhr sternförmig vor das Alte Rathaus. "Sie kommen vom Oberen und Unteren Tor, von der Max-Reger-Straße und aus verschiedenen Gassen", sagt Wagner. Ab 13.15 Uhr, also nach Schulschluss, ist vor dem Alten Rathaus eine Kundgebung vorgesehen.

Es sprechen Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Jost Hess, Veit Wagner und eventuell auch Schüler. "Es gibt in Weiden neun Schulen, die als 'Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage' zu diesem Thema arbeiten. Wir hoffen, so vor allem junge Menschen zu erreichen", erklärt Wagner. Im Kepler-Gymnasium beschäftigt sich beispielsweise ein P-Seminar mit dem Thema, stellt Wagner fest.

Die Tafeln hat "Pro Asyl" im Stil von Warnungen auf Zigarettenpackungen gestaltet. Der Fond des Jugendforums "Demokratie leben" finanziert die Schilder.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.