Am 10. Dezember ist "Unequal Life Day"
Heute sterben die Männer

Professor Theodor Klotz kämpft um mehr Fokus auf die Männergesundheit. Bild: Wilck

Männer sterben früher. Um genau zu sein, sterben sie allesamt am Samstag, 10. Dezember. Das will der "Unequal Life Day" verdeutlichen. Und der fällt auf den 10. Dezember. Warum? Das ergibt sich rechnerisch beim Vergleich der Lebenserwartung beider Geschlechter bezogen auf ein Jahr. Um 4,9 Jahre niedriger liegt die Lebenserwartung bei Männern, weiß das Statistische Bundesamt. Die Folge: Für das starke Geschlecht ist heute, am 10. Dezember Schluss mit dem irdischen Dasein.

Irgendwie ganz schön schwach. "Denn während Frauen quasi noch Silvester feiern können, ist für die Männer schon drei Wochen vorher Schluss", erklärt Professor Theodor Klotz und weiß, das könnte man(n) ändern. Der Männerarzt, Chef der Urologie am Klinikum Weiden, ist wissenschaftlicher Vorstand der bundesweiten Stiftung Männergesundheit. Sie ist es, die heuer erstmals den "Unequal Life Day" ausruft. Der Hintergrund dazu: "Wir bemühen uns darum, Männern ihre hohen gesundheitlichen Risiken aufzuzeigen und ihnen Präventionsmaßnahmen nahezubringen", sagt Klotz. Und das sei dringend nötig. Denn Männer leben riskanter, üben häufiger gefährliche oder ungesunde Berufe aus, gestalten ihre Freizeit risikoreicher. In der Folge haben sie mehr tödliche Arbeitsunfälle, sterben häufiger an Herzinfarkt und haben ein höheres Krebsrisiko. Obendrein dominieren bei ihnen depressive Erkrankungen mit Suizid. Und die Sterblichkeit durch Verkehrsunfälle oder Drogen liegt bei Männern im Alter zwischen 16 und 24 Jahren drei Mal höher als bei Frauen.

Die Lösung liegt für Klotz auf der Hand: Der Fokus muss stärker auf die Männergesundheit gelenkt werden. Klotz: "Sich damit in medizinischer wie sozialer Hinsicht zu beschäftigen, dient beiden Geschlechtern. Denn Silvester oder den Lebensabend ganz ohne Männer zu verbringen, ist doch auch irgendwie langweilig."
1 Kommentar
17
Klaus Panzer aus Regensburg | 10.12.2016 | 22:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.