13.04.2018 - 20:08 Uhr
Oberpfalz

Anker-Apotheke weiter vom Festnetz abgehängt Immer noch Ärger mit der Telekom

"Unser Telefon geht bis heute nicht." Reiner Hauer, Mitinhaber der Anker-Apotheke in Weiden, ist hörbar verärgert. Er informiert den "Neuen Tag" am Freitag per Handy über den Missstand. Denn per Festnetz ist nichts zu wollen. Und das jetzt schon seit Wochenanfang. Während die übrigen Geschäfte, Praxen und Anwaltskanzleien, die zu Wochenbeginn ein Problem mit Telefon oder Internet hatten, seit Mittwoch wieder am Netz sind (wir berichteten), ist die Anker-Apotheke immer noch abgehängt. Das Telefon funktioniert ganz einfach nicht. Christine Hösl vom "Landgericht" beklagt, dass es sehr schwierig gewesen sei, die Rufumleitung aufs Handy rückgängig zu machen. Und auch wenn's jetzt läuft, sagt sie: "Wir haben mit dem Internet immer wieder Probleme. Mal ist der Router kaputt, mal was anderes."

von Jutta Porsche Kontakt Profil

Besonders dreist findet Reiner Hauer die Auskunft von der Telekom-Hotline. "Dort hieß es, es gebe einen Kabelschaden. Dafür müsste die Telekom aufgraben, aber die Stadt würde das nicht erlauben." Doch eine Nachfrage beim Tiefbauamt habe ergeben, dass kein Antrag der Telekom vorliege. Pressesprecher Alois Kopp bestätigt das dem NT. Letztlich erklärt das auch Telekom-Pressesprecherin Alexia Sailer. "Meine Kollegen in der Netztechnik erkennen keine Auffälligkeiten. Auch existiert im genannten Bereich keine Kabelstörung, so dass ich die Aussage zur Verweigerung des Aufgrabens nicht bestätigen kann." Sie sichert zu, dass Servicemitarbeiter nochmals prüfen werden, wo im Bereich Stadtmühlweg/Issy-les-Moulineaux-Platz ein Problem besteht.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp