Anmeldungen im Januar möglich und nächste Woche Infoabend für Eltern
Waldkindergarten startet im Herbst

Ein Blick in den Waldkindergarten "Waldbären" in Kemnath: Zur winterlichen Brotzeit gibt es heiße Wiener vom Feuer. Bild: hfz

Ab September 2017 startet in Weiden ein Waldkindergarten in der Trägerschaft der LearningCampus gGmbH aus Trabitz. Damit werden die Regelkindergärten um eine weitere naturpädagogische Gruppe ergänzt. Am Mittwoch, 18. Januar, erhalten Eltern und Interessierte bei einem Infoabend nun aktuelle Infos zum Waldkindergarten Weiden. Denn bereits im Januar 2017 startet die Anmeldung zu dieser Gruppe.

"Der Wald ist voller Geschichten, voller Abenteuer, voller Erlebnisse und voll mit Spielzeug", sagt Lydia Wetzel, eine der Initiatoren. Deswegen hat sich eine Initiative von Eltern aufgemacht, für ihre Kinder einen Waldkindergarten ins Leben zu rufen. Aus der losen Initiative wurde der Elternverein Waldkindergarten Weiden und Umgebung e.V., welcher sich im Juli 2016 gegründet hat. Der Verein hat sich inzwischen mit LearningCampus einem erfahrenen regionalen Träger im Bereich der Erlebnis- und Waldpädagogik gesucht. Dieser übernimmt die Planung, Organisation und Trägerschaft für den Waldkindergarten Weiden.

Zusammen mit dem Jugendamt Weiden und dem Stadtförster hat das Team ein spannendes Waldstück an der Heiligen Staude östlich der B22 für den Waldkindergarten gefunden. Ab 4. September 2017 sollen sich dort bis zu 24 Kinder tummeln und Natur und Wald entdecken. "Denn der Waldkindergarten braucht kein Haus und kein Dach", erklärt Lydia Wetzel. Die Kinder nutzen allein die Natur.

Täglich zwischen 7.45 bis 13.15 Uhr werden die Kinder von drei bis sechs Jahre den Wald als Spiel- und Lernort nutzen, so die Planung. Nur für extrem schlechte Wetterlagen gibt es einen Bauwagen. Dieser dient als Schutzunterkunft und Materiallager und steht am zentralen Waldplatz in der Nähe der Kapelle Heilige Staude. Drei Erzieher und Kinderpfleger mit einer speziellen Ausbildungen für den Waldkindergarten betreuen die Kleinkinder.

Infoabend am 18. Januar

"Wir freuen uns mit dem Jugendamt Weiden darauf, das Vorschulangebot mit dem Waldkindergarten noch ein Stück vielfältiger zu machen", so Lydia Wetzel. Die erste Voranmeldung für das Kindergartenjahr 2017/2018 ist zwischen 25. und 31. Januar möglich. Information unter www.learningcampus.de und auf Facebook.

Um die Eltern, Interessierte und auch die Öffentlichkeit über Ablauf, Details und Anmeldeprozess zu informieren, findet am 18. Januar um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung im Hotel "Zur Heimat" statt.

Waldkindergarten "Heilige Staude"Der Waldkindergarten ist eine Kindertageseinrichtung ohne ein Gebäude. Die Kinder halten sich das ganze Jahr über im Freien auf. Für schlechte Wetterlagen gibt es eine Schutzunterkunft. "Unser Waldkindergarten verfolgt das Ziel der Natur so wenig wie möglich zur Last zu fallen", informiert Lydia Wetzel. Die Natur werde für die Kinder unmittelbar erlebbar und sie könnten "ganzheitliche Erfahrungen" machen.

Die Kinder werden von den Eltern am Parkplatz in die Hände der Erzieherinnen übergeben und die ganze Gruppe macht sich zusammen auf den Weg an der Heiligen Staude vorbei zum Waldplatz. Dieser Weg ist täglich ein neues Abenteuer. Am Waldplatz steht auch der Bauwagen, welcher als Schutzunterkunft dient und das Material gelagert wird.

Die Kinder verbringen den Rest des Tages an diesem Platz und werden zur festen Abholzeit von den Eltern wieder am Parkplatz abgeholt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.