07.05.2018 - 13:28 Uhr
Oberpfalz

ATC im AvD organisiert die größte Oldtimer-Veranstaltung der Oberpfalz Liebe geht durch den Motor

Derart viele Oldtimer kreuzen am Sonntag in der Altstadt auf, dass der Platz rund ums Rathaus nicht ausreicht. Einige Modelle bekommen in Seitengassen ihren Platz. Dem Automobil-Touringclub im AvD gelingt der Coup: Er organisiert die größte Oldtimer- Veranstaltung der Oberpfalz.

von Reinhard KreuzerProfil

So viele Teilnehmer kamen noch nie. Die Altstadt schien am Sonntagnachmittag vor Menschen überzulaufen. Der Deutsche und sein Auto, das ist eine ganz spezielle Liebesgeschichte, die nun schon mehr als 130 Jahre andauert. Bereits zum Start der Ausfahrt waren sehr viele Zuschauer dabei, die die Vorstellung der beteiligten 151 Fahrzeuge - Autos und Motorräder - erleben wollten. Sebastian Dippold stellte jeden Fahrer vor, fragte nach Fahrzeugalter, Besonderheiten und PS.

In den letzten Wochen waren die Vorbereitungen auf Hochtouren gelaufen. Konrad Fischer kümmerte sich um Anmeldung, Ablauf und Organisation. Viele Teilnehmer waren aus Sachsen und Thüringen und Tschechien angereist. Bei einem Weißwurstfrühstück mit den "D'Accords" blieb noch Zeit, um Infostände rund ums Auto zu besuchen. Dann schickte Präsident Manfred Gärber mit Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Stadtrat Hans Forster sowie dem alten und neuen Präsidenten des Stadtverbandes für Leibesübung, Herbert Tischler und Reinhard Meier, die rollenden Raritäten auf die Strecke nach Bärnau.

Nach der Ankunft nach der Mittagszeit stellten sich die Fahrzeuge wieder auf. Es gab genügend "Benzingespräche" zwischen Besitzern und Gästen im gastfreundlichen Ambiente der historischen Altstadt.

Bei der Siegerehrung gab es Pokale: Für die weiteste Anreise wurde Marianne Worscheck aus Mörfelden (345 Kilometer) mit einem Mercedes-Benz 320 SL, Baujahr 1991, geehrt. Als ältester Teilnehmer kam Jakob Wolfgang (78) aus Kohlberg mit seinem Motorrad Bestone 1984. Einen weiteren Pokal erhielt Alois Meierhöfer aus Mitterteich für das älteste Auto vor 1960, einen DKW 1000 SP. Das schönste Auto vor 1960 - einen Chrysler Speedster - hatte Stefan Windschiegl aus Windischeschenbach dabei. Schließlich erhielt noch Walter Nodes aus Etzenricht einen Pokal für das schönste Motorrad: eine Zündapp K 500 von 1936.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.