07.03.2018 - 13:06 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Auch nach AfD-Kritik findet Demokratieseminar wie geplant statt Kepler-Schüler haben die Wahl

Vertreter der AfD kritisieren das demnächst vom Kepler-Gymnasium geplante Demokratie-Seminar der Georg-von-Vollmar-Akademie. Ein AfD-Bundestagsabgeordneter fordert zudem die Beantwortung eines Fragenkatalogs und droht der Direktorin gar mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde.

Seit 2016 darf sich das "Kepler" "Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage" nennen. Archivbild: ppzi
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Schulleiterin Sigrid Bloch reagiert am Mittwoch mit einer Pressemitteilung. Darin heißt es: "Die Veranstaltung 'Demokratie erleben, Demokratie leben, Demokratie beleben' für die 10. Klassen findet wie geplant am 22. März statt." Über die "exakten Inhalte" würden die Eltern und Schüler "selbstverständlich vorab informiert". Das detaillierte Programm bilde auch die Grundlage für die Anfrage des AfD-Abgeordneten, dessen Fragenkatalog Bloch "zu gegebener Zeit" beantworten werde.

Derweil darf sich die "Kepler"-Chefin über viele positive Rückmeldungen von anderen Schulleitern, Gremien und ehemaligen Schülern freuen. "Die Solidarität ist groß." Auch das Ministerium habe Bloch den Rücken gestärkt. Zwei Neuheiten hinsichtlich der Veranstaltung gebe es: Zum einen übernehme die Schule die Kosten. Zum anderen sei den Schülern die Teilnahme freigestellt. "Ich gehe davon aus, dass die Schüler demokratisch geschult sind, mit diesem Angebot verantwortungsbewusst umzugehen."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp