07.07.2017 - 13:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Augustiner" planen Alpen-Überquerung per Rad Gipfelstürmer

Fahrrad fahren statt trockenem Schulunterricht - das klingt für viele wie ein Traum. In Wahrheit ist es harte Arbeit. Das zeigen die Schüler der elften Klasse des Augustinus-Gymnasiums. Sie wollen mit dem Rad die Alpen überqueren.

Die Radler des Augustinus Gymnasiums sind startklar für die Alpentour. Erste Reihe von links: Julia Popp, Isabell Wenzel, Luisa Genser, Luisa Fritsch, Michael Uschold. Zweite Reihe von links: Vincenth Schröferl, Fabian Puckschamel, Phillipp Parton, Christian Niklas, Nicolas Smith, Jonas Ernst, Lehrer Markus Pausch. Bild: Schönberger
von Redaktion OnetzProfil

In einem Projektseminar im Fach Sport organisieren die Schüler mit ihrem Lehrer Marcus Pausch einen "Alpencross". Start ist am Sonntag, 9. Juli. Zurück kommen die Alpenradler am 16. Juli.

Die sportliche Vorbereitung läuft überwiegend in Eigenregie der Schüler. Sechsstündiges Tourentraining und tausend Trainingskilometer bis Tourstart sind allerdings Pflichtvorraussetzung für die Teilnahme an der Tour. "Eine der größten Herausforderungen war es, gemeinsame Trainingstermine außerhalb der Schulzeit zu finden", erzählt Luisa Fritsch. Fahrten zu Zielen wie der Silberhütte oder dem Gaisweiher dienten dabei als Probelauf. Zudem müsse die richtige Route zusammengestellt werden, die technisch für alle zu schaffen sei. Das Sportstudio Injoy hilft mit kostenlosen Spinning-Kursen, die Schüler fit für die Alpenüberquerung zu machen.

"Um bei der Organisation nichts zu vergessen, bilden die Schüler sogenannte Expertengruppen", erklärt Isabell Wenzel. Davon gibt es fünf Stück: Tourenplanung, Sicherheit und Erste Hilfe, Organisation, Dokumentation, Training sowie Werkstatt. Eine weitere Herausforderung sei es, Sponsoren als Material- und Geldgeber zu finden.

Nach reiflicher Überlegung und Planung steht schließlich der vollständige Tourenplan fest. In fünf Etappen wollen die Schüler ihren "Alpencross" vollziehen. Insgesamt bewältigen sie dabei 363 Kilometer und 5600 Höhenmeter.

Die geplanten Tagesetappen: Erster Tag: Garmisch-Partenkirchen - Imst; 62 Kilometer; 1200 Höhenmeter.

Zweiter Tag: Imst - St. Valentin auf der Haide; 82 km; 1200 Höhenmeter.

Dritter Tag: St. Valentin auf der Haide - Meran; 72 km; 200 Höhenmeter.

Vierter Tag: Frei.

Fünfter Tag: Meran - Cles; 58 Kilometer; 1500 Höhenmeter.

Sechster Tag: Cles Riva; 89 Kilometer; 1500 Höhenmeter

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.