04.01.2016 - 13:21 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Aus der Jahresbilanz des Bündnisses für Familie

von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Johann Schmalzl stellte bei dem Treffen seine Regensburger Kollegin Sandra Hennig vor, die im IHK-Gesamtgebiet für familienfreundliche Personalpolitik zuständig ist und als weiteres Thema die Pflege in den Vordergrund der Sitzung rückte. Ein Überblick über die Angebote der Ferienbetreuung - für die heuer dringend neue Räume benötigt werden - und der Hinweis auf den geplanten Seniorenwegweiser standen im Mittelpunkt des Tätigkeitsberichts von Patricia Weiner. Die Vorsitzende des Mehrgenerationenhauses Elternschule steht mit Marianne Gutwein (Vorsitzende des Sozialdienstes katholischer Frauen) dem Bereich Familie ist Erziehungsverantwortung vor. OB Michael Cerny, mit Baureferent Markus Kühne für den Bereich Lebensraum Stadt verantwortlich, berichtete von der erfolgreichen Aktion "Kilometerkönig", von den Spielplätzen und über das Thema Barrierefreiheit, das sich vor allem im neuen Inklusions-Bündnis wiederfinde. Über die Teilnahme am Projekt "Haus der kleinen Forscher" sowie die Bereiche Ernährung und Inklusion sprachen Bürgermeisterin Brigitte Netta und Schulamtsdirektor Heinrich Koch, beide zuständig für Familie, Bildung und Kultur. Den Schlusspunkt setzte die ehemalige Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Karin Meixner-Nentwig, die mit AOK-Direktor Wolfgang Händlmeyer die Verantwortung für das Aufgabengebiet Familie und Gesundheit übernommen hat. Sie berichtete von der Anti-Raucher-Kampagne "Be smart, don't start" und der Ausstellung "Krass" im Jugendzentrum, bevor Tobias Berz über die weiteren von ihm betreuten Bündnisse - für Migration und Integration sowie Inklusion - sprach. (tk)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.