Bach-Pflege: Adventskonzerte in St. Michael
Auf hohem Niveau

Gemeinsam gestalteten Edwin Sowisch und Hanns-Friedrich Kaiser ein Adventskonzert. Bild: uz

Das letzte der drei Adventskonzerte in der Michaelskirche gestalteten Edwin Sowisch und Hanns-Friedrich Kaiser. Das Programm "Musik für Englischhorn und Orgel" befasste sich mit barocken bis zeitgenössischen Werken. Das Englischhorn genießt vor allem bei neueren Interpretationen Bachscher Stücke hohe Priorität.

Deshalb begann das Konzert mit wohltemperierter Bach-Pflege, nämlich mit der Sonate F-Dur, bearbeitet für Englischhorn und Orgel. Von Dietrich Buxtehude stammte das Orgelwerk "Magnificat primi toni". Schließlich lauschten die zahlreichen Zuhörer der "Parita", einer Satzfolge, die Jan Koetsier für Englischhorn und Orgel komponiert hat. Eine weitere Satzfolge war Johann Nepomuk David gewidmet: "Macht hoch die Tür".

Aus der Tonwerkstatt von Lothar Graap stammten die "Spielmusiken", ebenfalls für beide Instrumente. Zu Gehör kamen "Wach Nachtigall, wach auf", "Was soll das bedeuten" und das bekannte "Maria durch ein Dornwald ging." Bei Richard Purvis' "Präludium über Greensleeves" untermauerten die Musiker ihre Ausdruckskultur.

Fast gelassen legte Kaiser auf der Max-Reger-Orgel Joseph Gabriel Rheinbergers "Pastorale" hin, ehe das Duo Kaiser/Sowisch Guy de Lioncourts "Trois Melodies Gregoriennes" zelebrierte. Zum großen Finale spielten beide Friedrich Oskar Wehrmanns "Larghetto religioso".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.