Baggerarbeiten am Abend
Gasleck am Neuen Rathaus

Noch am Mittwochabend graben die Stadtwerke an dem Ort, an dem ein Leck entdeckt wurde. Bild: za

An prominenter Stelle haben die Stadtwerke am Mittwochabend auf der Suche nach einem Gasleck gebaggert: Direkt vor dem Neuen Rathaus. Wie Stadtwerke-Vorstand Johann Riedl - am Abend selbst am Ort des Geschehens - erläuterte, sei tagsüber bei einer routemäßigen Kontrolle des Leitungsnetzes mit einem Gasdetektor eine undichte Stelle entdeckt worden. Ein Schieber zum Rathaus müsse daher ausgewechselt werden. Zunächst sei nicht exakt absehbar, bis wann die Arbeiten beendet seien. Je nach Verfügbarkeit von Ersatzteilen könne das Verwaltungsgebäude bis Freitag ohne Gas bleiben. Die Feuerwehr war zur Unterstützung im Einsatz. Von Gasgeruch im Umfeld des Baggerlochs gehe keine Gefahr aus, erklärte Riedl. Der dem Gas beigemischte Geruchsstoff sei bereits in geringsten Mengen wahrnehmbar.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.