Betrunken im Gebüsch: Polizei in Weiden bringt Frau ins Krankenhaus
Ein Rausch am Tag nicht genug

Symbolbild: Stephan Jansen dpa/lby

Eine Frau wurde am Samstag zwei Mal ins Weidener Krankenhaus eingeliefert. Und zwei Mal wegen des gleichen Problems: Sie hatte zu viel getrunken.

Gegen 20.45 Uhr mussten Beamte der Polizeiinspektion Weiden sowie Rettungskräfte die 58-jährige amtsbekannte Weidenerin bei einem Verbrauchermarkt in der Frauenrichter Straße auflesen. Sie war so betrunken, dass sie in die Sträucher gefallen war und dort einfach liegen blieb. Bevor die Frau auf der Polizeiwache ihren Rausch ausschlafen konnte, kam sie zur Untersuchung ins Klinikum Weiden.

Dort stellten die Beamten kurioserweise fest: Die 58-Jährige wurde schon am Nachmittag mit über 3,5 Promille im Krankenhaus eingeliefert. Nachdem sie laut der Polizei etwas ausgenüchtert war, entließ sie sich aber selbst und machte sich auf den Heimweg. Dem Krankenhaus-Personal war nach Angaben der Beamten aufgefallen, dass sie sich davor noch in der Notaufnahme ein neues Bier geöffnet hatte. Danach verloren sie die Weidenerin aus den Augen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.