28.03.2017 - 15:44 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Betrunkene randalieren in Innenstadt - Beamte bedroht und von Komplizen weggezogen Trio legt sich mit Polizei an

Erst randalierten sie, dann wurden sie sogar gegenüber der Polizei handgreiflich. Mit Festnahmen, Anzeigen und leichten Verletzungen endete für drei betrunkene Männer am Montag eine Tour durch die Innenstadt.

Symbolbild: dpa
von Franz Kurz Kontakt Profil

Wie die Polizei berichtet, wurden die drei gegen 18.20 Uhr zunächst in der Max-Reger-Straße auffällig. Dort habe mindestens einer von ihnen eine Werbetafel demoliert (Schaden: rund 150 Euro) - was nicht unbeobachtet blieb: Eine Zeugin informierte die Polizei und gab eine Beschreibung der Täter ab. Kurz darauf stellte eine Streife das Trio - zwei 20-Jährige und ein 23-Jähriger - an der Ecke Leibniz-/Johannisstraße. Da allerdings sei die Lage vollends eskaliert.

Brenzlig sei es schon geworden, als die Beamten die Identität der drei feststellen wollten. Laut Polizeibericht verhielten sich die Männer "äußerst aggressiv und unkooperativ". Als einer der 20-Jährigen erklärte, er habe keinen Ausweis dabei, hätte eine Durchsuchung folgen sollen. Weil er sich dagegen gesträubt habe, hätten die Polizisten ihn fixieren wollen - da aber hätten sich die zwei Begleiter eingemischt.

"Diese rissen die Polizeibeamten von hinten von dem 20-Jährigen weg", heißt es im Bericht. "Im weiteren Verlauf wurde der 23-Jährige immer aggressiver. Noch vor dem Eintreffen weiterer Streifen hatte er sein Hemd ausgezogen. Seine beiden Hände ballte er zu einer Faust und drohte den beiden Beamten damit, dass die Personengruppe sie nun aufmischen wird." Auch nachdem weitere Streifen hinzugekommen waren, sei es nicht besser geworden. Da "trommelte sich der 23-Jährige auf die nackte Brust. Als er in Angriffshaltung auf zwei Polizeibeamte losging, wurde er zu Boden gebracht, fixiert und gefesselt", so die Polizei. "Der 23-Jährige erlitt durch die Anwendung des unmittelbaren Zwangs leichte Verletzungen im Gesichtsbereich sowie an den Händen." Die Beamten seien unversehrt geblieben.

Die Ordnungshüter hätten die drei Männer schließlich vorläufig festgenommen. Alkotests hätten Werte von 1,1 bis annähernd 1,4 Promille ergeben. Gegen die drei folgen nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen kam das Trio kurz vor Mitternacht wieder auf freien Fuß.

Für die Ermittlungen sucht die Polizei noch den Besitzer eines Fahrrades, das zur Tatzeit vor dem "Backwerk" in der Max-Reger-Straße abgestellt war. Laut einer Zeugin hat einer aus dem Trio den Fahrradkorb heruntergerissen, vor Ort blieb ein weißer Reflektor zurück. Der Besitzer soll sich unter 0961/401-321 melden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.