Blues Control auf der Live Stage im Parapluie
Interpretationen zulassen

"Blues Control" auf der "Live Stage" in Aktion. Bild: Kunz

Dass Ingwertee gegen Erkältung hilft, weiß Christian Meidinger spätestens seit Freitagabend. Seine Stimme kratzte, war angeschlagen. Beinahe wären "Blues Control" ohne Sänger auf der "Live Stage" gestanden. Aber das Hausmittel von Wirtin Sabine König hatte geholfen. Der Sänger und Gitarrist hielt durch. Und das Konzert war klasse.

Irre, die Gitarrensoli Meidingers. Irgendwann waren ihm die Finger zu wenig und er peitschte die Saiten mit dem Anschlusskabel. Die Gäste waren begeistert. Zugaberufe. Tanzeinlagen im "Parapluie". Seit 2001gibt es die Blues- und Rockformation aus Straubing, die sich weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt hinaus einen Namen gemacht hat.

Meidinger ist Autodidakt an der Gitarre und seit 30 Jahren auf den Bühnen unterwegs. Zusammen mit Günter Tille am Bass und Andreas Gmeinwieser am Schlagzeug setzt er stets auf den ganz individuellen Touch in den Songs.

Bei der Besetzung besticht die Backline vor allem durch hervorragendes Timing, Lockerheit und Spielfreude. Dadurch entsteht immer wieder eine prickelnde, ja teilweise progressive Dynamik, die das Fundament für den gesamten Band-Sound bildet. Das Repertoire des Trios liegt irgendwo zwischen Hendrix, SRV und Taste. Zum Blues kommt dann noch ein Schuss Rock 'n' Roll, was dem Power-Trio den ganz eigenen Bandspirit verleiht. Die Philosophie dahinter: Alle kreativen Freiheiten zulassen. Und das führt dann immer wieder zu ganz neuen Interpretationen der Songs.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.