16.10.2017 - 15:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Bub hat Angst vor Schimpfereien Vierjähriger reißt aus

Ein Vierjähriger aus Weiden erwies sich am Sonntagnachmittag als besonders aufgeweckter Vertreter seiner Altersgruppe. Er kreuzte gegen 16.15 Uhr mutterseelenallein in einer Gaststätte nahe der Seltmann-Straße auf. Der Wirt rief die Polizei, weil der Bub eine wilde Abenteuergeschichte erzählte: Der Vater habe ihn ausgesetzt und sei allein weitergefahren. Eine Streife holte den Knirps ab und nahm ihn mit zur Wache. Dort konnte nach langen Recherchen die Mutter ausfindig gemacht werden.

von Christine Ascherl Kontakt Profil

Und bei einem Anruf stellte sich heraus: Der Vierjährige wohnt gleich um die Ecke der Wirtschaft. Laut Polizeihauptmeister Mario Schieder hatte er etwas ausgefressen und sich aus Furcht vor Ärger aus dem Staub gemacht. Er packte Kleidung in einen Rucksack, nahm sogar einen Wohnungsschlüssel mit und sperrte ordentlich ab. Dumm nur, dass die Mama noch in der Wohnung war und dem Ausreißer nicht einmal folgen konnte. Die Beamten brachten den kleinen Kerl wieder heim.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp