BVS ehrt Xaver Weickmann
Zwei Mal Gold

90 Jahre und sportlich noch fit: Für seine Leistungen wurde Xaver Weickmann (Dritter von links) mit der Goldmedaille des BSV für sportliche Leistungen geehrt. Dazu gratulierten (von rechts) Sabine Birner, Ernst Werner, Josef Pohl, Teddy Östreicher, Weickmann, Herbert Tischler und Gerald Bolleininger. Bild: R. Kreuzer
(kzr) Hohe Auszeichnung für Xaver Weickmann : Der Behinderten- und Vitalsportvereins (BVS) Weiden ehrte ihn mit der Goldmedaille für sportliche Leistungen. Vorsitzende Sabine Birner und Sportwart Teddy Östreicher nahmen die Auszeichnung bei der Weihnachtsfeier vor. Weickmann, der heuer seinen 90. Geburtstag feierte, hat 50 Mal das Deutsche Sportabzeichen in Gold abgelegt.

Seit seinem 40. Lebensjahr hat er sich jedes Jahr den Herausforderungen auf höchster Stufe in den fünf Disziplinen gestellt. Daneben war Weickmann für den Verein lange Jahre als Übungsleiter Osteoporose und als Abteilungsleiter Ski tätig. Damit nicht genug: Auch für den BVS Bayern übergab Bezirks-Sportwart Josef Pohl im Auftrag von Präsidentin Diana Stachowitz die Leistungsmedaille in Gold, die höchste Auszeichnung des Vereins. Er bezeichnete Weickmann als Aushängeschild für den Verein und den Bezirk Oberpfalz. Als einmalig in seinem Amtsbereich bezeichnete BLSV-Kreisvorsitzender Ernst Werner in seiner Laudatio die herausragende Leistung Weickmanns. Sie zeuge von Ehrgeiz und Ausdauer. Stadtverbandsvorsitzender Herbert Tischler bezeichnete Weickmann als Vorbild für die Jugend. "Ich werde auch nächstes Jahr das Sportabzeichen ablegen, dafür fühle ich mich noch fit", versprach Weickmann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.