07.02.2017 - 20:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Charity Gig" im Jugendzentrum Alte Hasen und ein spezieller Gast

Als "schöne Tradition" bezeichnet Oberbürgermeister Kurt Seggewiß den "Charity Gig" am Samstag, 18. Februar, 19.30 Uhr, im Juz. Mit dabei ist das "Juri & Jiri Buffkacovic Orkesta" - mittlerweile ein seltener Gast auf den Bühnen.

Das Programm des "Charity Gigs" präsentierten Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (mittlere Reihe, Mitte), seine Frau Maria (vorne, Vierte von links), Florian Graf (hintere Reihe, Mitte) und Gertrud Wittmann (rechts) gemeinsam mit den Mitorganisatoren und Bandvertretern. Bild: Schönberger
von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Zum achten Mal haben junge Bands die Möglichkeit, sich einem größerem Publikum zu präsentieren. Und das alles für den guten Zweck: Der Erlös kommt heuer dem Jugendzentrum sowie dem "Magischen Projekt" zugute.

"Das Geld geht eins zu eins in die Bandarbeit", erklärt Juz-Mitarbeiter Florian Graf. Zum Beispiel wird mit dem Erlös aus dem "Charity Gig" ein besonderer Instrumente-Schnupperkurs finanziert. Interessenten können mit einem Musiklehrer verschiedene Instrumente ausprobieren, um zu testen, welches ihnen liegt. Beim "Magischen Projekt" wird das Geld unter anderem für Workshops verwendet, die größtenteils auch im Juz stattfinden. "Musik, Sport, Kunst, wir versuchen die Jugendlichen zu erreichen und ihre Fähigkeiten aufzudecken", erläutert Benjamin Kahnes. Zudem biete das "Magische Projekt" Unterstützung bei Problemen in der Schule, der Familie oder bei der Job- und Ausbildungssuche.

Tolle Preise

Aber nicht nur die beiden Einrichtungen profitieren von der Veranstaltung. Auch die Zuschauer können mit ein bisschen Glück absahnen. Jede Eintrittskarte für vier Euro ist automatisch auch Los für die Tombola. Zu gewinnen gibt es zum Beispiel Tickets für die Thermenwelt oder Büchergutscheine. "Es sind sinnvolle Preise, mit denen man auch was anfangen kann", erklärt Schirmherrin und OB-Gattin Maria Seggewiß. Ihr besonderer Dank geht an die Sponsoren, die Veranstaltung und Tombola möglich machen.

300 Eintrittkarten wurden vergangenes Jahr verkauft. "Wobei manche wegen der Preise zwei oder drei Karten gekauft haben", erzählt Eventmanagerin Gertrud Wittmann. Dieses Jahr wollen die Organisatoren aber "noch einen drauflegen". Funktionieren könnte das unter anderem deswegen, weil der "Special Guest" des Abends, das "Juri & Jiri Buffkacovic Orkesta", nur noch selten auf der Bühne zu sehen ist. "Die Mitglieder sind mittlerweile überall verstreut. Sie spielen nicht mehr oft. Nur alle eineinhalb bis zwei Jahre, wenn sie sich mal treffen", weiß Graf. Die Zuschauer erwarte "Buffka-Buffka-Musik". Das "Orkesta" versuche, osteuropäische Klänge zu vermitteln. Sein Motto: "Tanzen, bis die Füße glühen!"

Latin-Rock und Klassiker

Sonst besteht das Programm aus alten "Charity-Gig"-Hasen, die alle im Vorjahr schon dabei waren: "Q-Bar" von der Franz-Grothe-Musikschule versprechen Latin-Rock-Klassiker wie Santanas "Samba pa ti". Die "Kepler-Big-Band", mit rund 25 Musikern wieder die größte Band des Abends, präsentiert moderne Hits, zum Beispiel von Bruno Mars, aber auch klassische Big-Band-Arrangements. "After School" (FOS/BOS Weiden) spielen Rock und Pop, unter anderem einen Robbie-Williams-Hit. "Mission Possible" ("KingSize"-Musikschule") warten mit Songs der 50er, 60er und 70er-Jahre auf. An die Musiker hat Florian Graf zudem eine Bitte. "Wenn ihr weitere Bands kennt, sagt ihnen, sie sollen sich bei mir melden." Es sei ein Auf und Ab mit Nachwuchsbands. "Die Szene darf nicht einschlafen."

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.