Das FranceMobil zu Besuch im Kepler-Gymnasium

(Foto: Gabi Schönberger)

(pjkt) Neuntklässler Sascha (Mitte) lernt seit vier Jahren Französisch. "Aber so etwas wie mit dem FranceMobil könnten wir öfter machen." Das Projekt war nach über 15 Jahren wieder am Kepler-Gymnasium zu Gast.

Französischlehrerin Birgit Memmel freute sich sehr, dass die Anfrage der Schule Erfolg hatte. Sie begrüßte die Projektleiterin Karen Defour. Sie und elf weitere Lektoren sind im Auftrag des französischen Außenministeriums mit ihren unverkennbaren Mobilen in Deutschland unterwegs, um Jugendliche auf spielerische Weise für die französische Kultur und Sprache zu begeistern. Mit Broschüren, Musik und Filmen ausgestattet, animierte Defour Schüler der neunten Klasse in Kleingruppen zu lebhaften Gesprächen. Die Aufgabe bestand unter anderem darin, zu jedem Buchstaben des Alphabets ein französisches Wort im Zusammenhang mit dem beliebten Thema Ferien zu finden. Die hohe Nachfrage der Schulen in der Region zeugt vom Erfolg des abwechslungsreichen Programms.
1 Kommentar
99
Heinz Rahm aus Weigendorf | 04.03.2018 | 21:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.