27.04.2018 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

Deutsch-amerikanische Klinikpartnerschaft Clinic besucht Klinik

Auch in diesem Jahr besuchte das Pflegepersonal der US-Army Health Clinik Grafenwöhr das Klinikum Weiden. Die Leitung der Besuchergruppe hatte Chief Nurse Tanekkia M. Taylor-Clark. Pflegeleiterin Astrid Kick führte die Gäste durch drei Klinikbereiche. Zunächst ging es in die Dialysestation.

Das Pflegepersonal der Army Health Clinic Grafenwöhr besucht das Klinikum Weiden (im Bild in der Dialysestation). Reinhold Weiß (rechts) vertritt die Stations-, Astrid Kick (Zweite von rechts) die Pflegeleitung. Bild: sbü
von Siegfried BühnerProfil

Als Vertreter der Stationsleitung erklärte Reinhold Weiß den amerikanischen Gästen die Dialyseeinrichtungen. Die Station verfügt über 16 Plätze, gut 600 Patienten würden in zwei Schichten "durchgeschleust". Zu den Besonderheiten der Station zähle der für die Dialyse erforderliche Wasserverbrauch, sagte Weiß. Die Osmose-Anlage verbraucht 1000 Liter Wasser pro Stunde. Die jährlichen Wasserkosten belaufen sich deshalb auf rund 140 000 Euro.

Auch bei den anderen Besuchsstationen - Notfallaufnahme und in der Kinderklinik - wurden Fachfragen besprochen. Für Chief Nurse Taylor-Clark war es der letzte Besuch im Rahmen der Klinikpartnerschaft. Pflegeleiterin Kick bedankte sich bei ihr mit Blumen und einem Präsent für "eine seit Jahren sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit". Ein bayerisches Büfett rundete das Besuchsprogramm ab.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.